AWZ | Weg vom passiven Fernsehschauen

Bereits seit Anfang Juni (Wir berichteten: Robin sucht Lena) wird die Vorabend-Serie Alles Was Zählt die auf RTL zu sehen ist, nicht mehr nur auf der Mattscheibe erzählt. Bislang war die Serie immer ein sehr passives Erlebnis – die Zuschauer saßen vor der Mattscheibe und schauten an, wie sich die Geschichte weiterenwickelte. Seit Anfang Juni ist das nun zumindest teilweise anders. Da begann das Storywriting-Team der Serie nämlich damit, einen für deutsche Serien bislang unbekannten Weg zu gehen. Sie entwickelten einen Story-Strang, der sich einerseits sehr gut in die bisherigen Geschehnisse der Serie einbinden ließ, der es aber auf der anderen Seite zuließ, die Geschichte dieses Strangs über das Internet selbst erlebbar zu machen. Doch was geschah dort nun genau?

Robin van Kampen machte mit seinem Blog auf sich und sein Problem aufmerksam. Er war auf der Suche nach seiner Freundin Lena, die plötzlich verschwunden war und von der er dachte, dass sie bei ihrer Schwester Annette zu finden sei. Ein anderer Blogger namens Shadow hatte Lena zufälliger Weise bei sich in der Stadt gesehen und half Robin zunächst noch mit Informationen darüber, wo sich Lena aufhalten könnte. Dann fanden sich mehr und mehr Leute in Robins Blog ein, die ihm genauso wie Shadow bei seiner Suche weiterhalfen, zumindest solange, bis Shadow plötzlich feststellte, dass Robin gar nicht der gute, liebenswerte Mensch war, für den er sich selbst ausgab.

Mithilfe der Spieler schaffte es Shadow sogar, Kontrolle über Robins Blog zu erhalten und so Zugriff auf die womöglichen, finsteren Pläne von Robin zu bekommen. Sie fanden immer mehr Bilder und Filme, die den wahren Robin zeigten und schnell wurde klar, dass etwas unternommen werden musste – Lena mußte vor Robin geschützt werden.

Welche Auswirkungen diese gemeinschafltichen Aktivitäten sogar auf den Verlauf der Serie im TV haben können, zeigt sich in den aktuellen Folgen. Robin hat es geschafft Kontakt zu Annette aufzubauen. Nun hat er sie sogar entführt. Aus dem passiven Fernsehzuschauer wird nun, wenn er es denn will, durch die Extended Reality ein aktiver Zuschauer, denn er kann bei der Suche nach Annette helfen. Im Internet ist dazu folgendes Video aufgetaucht:

[youtube]VXDjxsUYpcI[/youtube]

Kann Annette gefunden werden? Wer ist die Person, die kurz in dem sonst menschenleeren Video zu sehen ist? Wird Robin rechtzeitig aufgehalten werden können?

Links:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.