Perplex City – Ende Neubeginn

Der Receda Cube wurde gefunden

Ein Aufschrei ging durch die Medien, als der Perplex City Sentinel Anfang Januar 2004The Perplex City Sentinel: Cube Stolen in Deadly Raid über die unglaublichen Ereignisse in der Nacht des alljährlich stattfindenden Winterballs berichtete. Während der Ball in vollem Gange war, stahlen Einbrecher einen der bedeutendsten Schätze der Perplex City, den Receda Cube.

Bei diesem Einbruch gingen die Täter mit roher Gewalt vor und töteten den 42 jährige Wachmann Fran Mandling, der Ihnen bei ihrem Vorhaben anscheinend in die Quere gekommen war.

Nun, ganze drei Jahre nach diesem verheerenden Raub-Überfall, konnte der Receda Cube endlich wieder an die Bewohner der Perplex City und somit auch an die Perplex City Academy übergeben werden. Der Hobby-Archäologe Andy Darleyin den unforums unter dem Namen Rand0m bekannt fand den Receda Cube in einem Waldstück etwa hundert Meilen nördlich von London vergraben auf. Er hatte bereits einige Tage damit zugebracht den Waldboden umzugraben und Stöcke und Steine genauer zu erforschen, als er den Cube in einem Feld voller Klee entdeckte.

Er hatte das gefunden, wonach 50.000 andere ebenfalls auf der Suche waren. Er hatte den Receda Cube gefunden. Als er den Würfel in das Mind Candy Büro in London brachte, einer Außenstelle der Perplex City, bekam er auch gleichzeitig seinen Finderlohn überreicht, eine Belohnung in Höhe von 200.000 US-$.

Da der Würfel nun den rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben worden war, endete somit auch die 1. Season der Perplex City Cards.Season 1 endete am 24.02.2007 Nun ist es endlich soweit und Season zwei öffnet ihre Pforten. Die ersten Karten können bereits wieder in den bekannten Verkaufsstellen erworben werden. Doch nicht nur über die Karten können dieses Mal Punkte gesammelt werden. Die Perplexianer stellen für alle Rätselfreunde eine tägliche Rätselaufgabe zur Verfügung.

Dabei handelt es sich jeweils um eine von sechs mehr oder weniger bei uns bereits bekannten japanischen Denksport-Aufgaben. Das auch bei uns mittlerweile bekannte Sudoku, bei dem es darum geht, die Zahlen von 1 bis 9 jeweils so in ein Gitter einzufügen, daß in jeder Zeile, jeder Spalte und jedem 3×3 Kästchen jede der neun Ziffern nur einmal vorkommt. Darüber hinaus gibt es noch Tüftel-Aufgaben wie Hitori, Bacarba, Kakuro, Ponturu und Cidori.

Neben den Rätselkarten und den Tagesrätseln wird dann Anfang April auch wieder ein Alternate Reality Game Bestandteil der Perplex City werden. Einen ersten Blick auf das, was da auf uns zukommen wird, kann man bereits auf der extra dafür eingerichteten Seite der sogenannten Perplex City Stories erhaschen. Was es auch sein wird und wie man den Schlüssel, den einige bereits erhalten haben dafür einsetzen kann bleibt jedoch bislang noch im Dunkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.