Erste Sudoku Weltmeisterschaft

Die im Norden der Toskana liegende Stadt Lucca hat bereits einige berühmte Söhne und Töchter hervorgebracht. Darunter befinden sich zum Beispiel Maler (Pompeo Batoni), Architekten (Domenico Martinelli), Radrennfahrer (Mario Cipollini) und auch Komponisten (Giacomo Puccini, Luigi Boccherini).

Im März wird die Geschichte Luccas um einen weiteren Punkt ergänzt, denn dann findet in Lucca die erste Sudoku- Weltmeisterschaft statt. Drei Tage lang, vom 10. bis 12. März, wird sich dann in der Stadt alles um die Magie dieses Rätsels drehen, das auch bei uns bereits seinen Suchtfaktor in Zeitschriften und auf Internetseiten entfaltet. Zu der Weltmeisterschaft werden Teilnehmer aus 30 Ländern erwartet, die sich in unterschiedlichen Varianten der Sudokus gegeneinander behaupten müssen.

Die bei uns beliebteste Sudoku-Variante läßt sich recht einfach beschreiben:

In einem Gitter der Größe von 9 x 9 Feldern müssen die Zahlen von 1 bis 9 so eingesetzt werden, dass in jeder Zeile, in jeder Spalte und in jedem 3 x 3 Feld, jede Ziffer von 1 bis 9 nur ein einziges Mal vorkommt.

Das ist schon alles. Aber so einfach wie das hier klingt, ist es manchmal bei weitem nicht. Die Sudoku-Rätsel lassen sich außerdem in verschiedene Schwierigkeitsgerade unterteilen, die nicht unbedingt von der Anzahl der bereits vorgegebenen Zahlen abhängen. Das Beispiel auf der rechten Seite zeigt ein Sudoku des Schwierigkeitsgrades Einfach.

Wie bereits erwähnt, ist dies nur eine Variente, mit der sich die Teilnehmer der Sudoku-Weltmeisterschaft auseinandersetzen müssen. Außerdem werden Diagonal Sudokus, unregelmäßige Sudokus und Summensudokus zu lösen sein. Wer sich ein Bild von den verschiedenen Aufgabenstellungen machen möchte, der kann auf der Webseite der Veranstalter ein PDF-Dokument mit Beispielaufgaben herunterladen.

Wer statt der schweren Wettkampfaufgaben lieber noch ein bisschen mit den Standard-Sukodus üben möchte, der kann sich mit dem Programm Simple-Sudoku auch selbst Rätsel in verschiedenen Schwierigkeitsgeraden auf dem Computer erstellen und sich diese dann ausdrucken. Die Rätsel lassen sich aber auch direkt auf dem Computer lösen. In diesem Fall bietet das Programm sogar die Möglichkeit, durch einen Tipp weiterzuhelfen, wenn man mal an einer Stelle nicht weiter kommt.

Perplex City Academy Games

Schon bald heißt es: “Die Spiele sind eröffnet”, denn die Perplex City Akademie hat für das noch junge Jahr 2006 die Termine der PCAG, wie die Spiele abgekürzt werden, bekannt gegeben.

Am 15. Februar eröffnet New York die Wettkämpfe mit einem 3-stündigen Auftakt in einer Bar mit zentraler Lage in Manhatten. So besteht auch gleichzeitig die Möglichkeit andere ARGonauten kennenzulernen und sich bei einem Drink gemütlich zu unterhalten, während man den rauchenden Köpfen beim Lösen ihrer Wettkampf-Aufgaben zuschauen kann.

Achtung: Wer an den New-Yorker Wettkämpfen teilnehmen möchte, wird gebeten sich auf der Website der PCAG unter der dort angegebenen Adresse anzumelden. Weitere Hinweise hierzu findet man auf der genannten Anmeldeseite.

Der zweite Austragungsort liegt auf der anderen Seite des Atlantiks, in dem etwas näher gelegenen London. Dort werden die Wettkämpfe am 25. Februar eingeläutet und finden in der Zeit von 12 – 18 Uhr in der Londoner Innenstadt statt. Aufgrund der Vielzahl von Anmeldungen mußte das Anmeldeverfahren bereits eingestellt werden, denn die Londoner Wettkämpfe sind für rund 200 Teilnehmer ausgelegt, wobei bis zum letzten Tag des Anmeldeverfahrens bereits 600 Anmeldungen eingegangen waren. Leider können nun nicht alle 600 ARGonauten antreten, aber die PCA hat bereits neue Events für das laufende Jahr versprochen.

Wer nicht aktiv sondern sondern als Zuschauer an den Wettkämpfen teilnehmen möchte oder wie im Fall der Londoner Spiele sich nicht mehr anmelden kann, für den gibt es die Möglichkeit, ein kostenloses Zuschauerticket zu beantragen. Grundkenntnisse über Perplex City sind dabei nicht zwingend notwendig um an dem Spaß dieser beiden aufregenden Veranstaltungen teilzuhaben. Wer sich dennoch vorher ein bisschen umschauen möchte, den wird unser Artikel “Perplex City” vielleicht interessieren und auch ein Blick auf ARGN.COM kann hilfreich sein.

Orbital Colony – Puppetmaster Chat

Nachdem das ARG Orbital Colony am letzten Sonntag erfolgreich beendet wurde, gaben die PMs (Puppetmaster: Die Leute hinter dem Vorhang) nun bekannt, dass es noch in dieser Woche einen PM-Chat für alle Interessierten geben wird.

Der Chat findet am 29. Januar – wegen der Zeitverschiebung – um 01:00 Uhr Nachts (07:00 pm EST) statt. Wer dabei sein will, ist herzlich dazu eingeladen und kommt an besagtem Termin in den IRC-Channel #inquiringminds, der wie immer im Netzwerk von Chat-Solutions zu finden ist. Sowohl auf ARGN.COM wie auch über UNFICTION.COM gibt es die Möglichkeit, sich direkt in den Chat-Channel einzuwählen. Man kann sich aber auch mit jeder anderen IRC-fähigen Software wie zum Beispiel Miranda IM auf den Chat-Solutions Servern anmelden um mitzuchatten.

Während des Chats gibt es dann die Möglichkeit noch offene Fragen, Erfahrungen, Eindrücke und vieles mehr untereinander und vor allen Dingen mit den PMs auszutauschen.

ARGFest Rückblick und Vorschau

Fotograf: KiwiDeaPi, Lizenz: CC 3.0

Das ARGFest NYC 2005 ist den ARGlern noch immer in guter Erinnerung, nicht zuletzt weil das dort unter anderem vorgestellte ARG Perplex City immer noch in vollem Gange ist.

Für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es nun eine Online-Veröffentlichung der ARGFest NYC 2005 DVD “How Do You Like Your Reality?”. Diese besteht aus zwei Torrent-Dateien (gehostet von GreyLodge), die von Dave Szulborski und Abacus Video Productions freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurden.

Die beiden Video-Torrents enthalten die Präsentation, die während des drei Tage dauernden Events im Pennsylvanian Hotel gehalten wurde. Dabei wurden folgende Punkte vorgestellt:

  • Perplex City – von Mind Candy Ltd (unter anderem Michael Smith und Adrian Hon)
  • The Art of the Heist – das PM-Team (mit Mike Monello, Brian Cain, Brian Clark, Matt Fischvogt, Jim Gunshanan, Gabriel Georgeian, and Dave Szulborski)
  • MetaCortechs – das PM-Team (mit Steve Peters, Krystyn Wells, Brooke Thompson, and Sean Stacey)
  • There is No Such Thing as an ARG – Gast Referentin: Jane McGonigal

ARGFest Chicago 2006

Nun steht das ARGFest 2006 auf dem Programm. Der ebenfalls dreitägige Event findet an einem Juli-Wochenende statt, und zwar vom 21. bis 23. Juli in Chicago. Krystyn hat dazu ein Organisations-Wiki online gestellt, in dem jeder der will, dem Organisationsteam unter die Arme greifen kann, Übernachtungsmöglichkeiten suchen oder bieten kann, und vieles mehr.

Mini-EuroARGFest 2006

Wer nicht zum ARGFest Chicago 2006 kommen kann, der muss nicht ganz enttäuscht sein. Einige der europäischen ARGler planen ein Treffen in den Niederlanden. Ein genauer Termin dafür steht noch nicht fest und das Treffen wird auch kein mehrtägiger Event sein sondern eher ein gemütliches Zusammentreffen zum Informationsaustausch und natürlich auf einen Drink.