Willkommen an Board der Queen Zenobia

Capcom lädt zu einer unvergesslichen Kreuzfahrt auf der Queen Zenobia.

Die Queen Zenobia ist eines von insgesamt drei Kreuzfahrtschiffen der Queen Zenobia Cruise Lines Ltd. Und obwohl die Königin es noch nicht zu weltumspannenden Ruhm geschafft hat, so wird sie doch bereits als Geheimtipp gehandelt. Das mag einerseits an den doch günstigen Reisekonditionen liegen und andererseits an den Paketen, welche die Schifffahrtsgesellschaft für seine Kunden schürt.

Und da wir uns zur Zeit zumindest in unseren Breitengraden in der kalten Jahreszeit befinden, scheint die Marketing-Strategie der Gesellschaft aufzugehen, denn die Webseite der Queen Zenobia ist erst seit kurzem online. Wer würde nicht auch gleich eine Kreuzfahrt buchen, um bereits jetzt in Gedanken dem kalt-nassen Wetter da draußen zu entkommen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen.

Auf der Webseite kann man natürlich, wie es sich gehört, gleich eine Online-Buchung durchführen. Wer mit diesem technischen Online-Kram jedoch nichts zu tun haben will, der kann auch die auf der Seite eingeblendete Hotline anrufen: (Vorwahl USA: +1) (786) 519-0043. Doch wer diese Nummer wählt, der erkennt schnell, das irgend etwas nicht so ganz mit rechten Dingen zugeht.

Wer sich nun die Seite etwas genauer vornimmt, der kann dort an den verschiedensten Stellen weitere Hinweise finden, sodass der Anfangsverdacht nach dem Telefonat sich mehr und mehr erhärtet. So tauchen zum Beispiel über die ganze Seite verstreut seltsame Codes auf, immer wieder an den unterschiedlichsten Stellen. Einige befinden sich nur im Quelltext der Seite, andere springen einem direkt ins Auge. Dabei sind es inzwischen mehr als eine handvoll Codes, die gefunden werden können:

Bisher gefundene Codes

  1. 990123BSAA1355-destinations
  2. 557801BSAA0999-gallery
  3. 009854BSAA7410-reviews page-in page source
  4. 345212BSAA1145-Promotions page-vday
  5. 124555BSAA9980-promotions page-aegean
  6. 121770BSAA9987-promotions page-terragrigia escape
  7. 578191BSAA0001-Press release PDF
  8. 519043BSAA1786-error when trying to book a destination
  9. NAN 887440BSAA1011 on the “about page”

Der anfängliche Optimismus mit Aussicht auf eine tolle Kreuzfahrt in sonnigen Gefilden schwindet noch mehr, je weiter man sich auf der Seite umschaut. Wenn man nur tief genug nach unten scrollt, fällt zum Beispiel plötzlich diese unheimliche Hand auf, die aus dem nichts des Meeres kommend scheinbar nach einem greift.

Erst auf der Seite der Pressemeldungen wird wirklich deutlich, dass man zur Zeit keine Kreuzfahrten buchen kann, denn dort ist eine der Pressemitteilungen mit der Überschrift “Queen Zenobia cancels upcoming cruises”.

Inhalt der Pressemitteilung:

ROME, Italy, (March 03, 2003) – Queen Zenobia, a relatively unknown but increasingly popular budget cruise line has announced it will cancel future cruises and cease its operations indefinitely. This bold decision comes amidst a barrage of unsubstantiated complaints from passengers and company employees, including reports of illness due to unsatisfactory sanitary conditions and frequent mechanical problems aboard two of the cruise liner’s vessels. The Italian cruise line already faced one major setback this year after the unfortunate disaster forced them to relocate their homeport from the city of Terragrigia. Other local cruise operators were also hurt by the loss of this once thriving island destination.

[…] – Die vollständige Pressemitteilung findest du hier.

Die Pressemitteilung spielt dabei auf Vorkommnisse des Jahres 2004 an. (Wobei die Pressemitteilung doch aus dem Jahr 2003 ist???) Jedenfalls gibt sie einen Hinweis auf die von Menschenhand angelegte Insel Terragrigia, die vollständig durch eigene Solar-Energie-Gewinnung mit Energie versorgt wird. Es handelt sich hierbei um die erste schwimmende Stadt überhaupt, deren Konstruktion mehr als 11 Jahre verschlungen hat. Seit einem Anschlag der terroristischen Organisation namens Veltro, ist es jedoch nicht mehr möglich, die Stadt zu betreten. Es gibt weitreichende Sicherheitsmaßnahmen und so bleibt, wie in dem folgenden Special Report von NTS heute nur der Blick durch einen Zaun in Richtung der gefallenen Terragrigia.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=kbsrCgbYnbQ]

Queen Zenobia nutzt jenen Special Report übrigens, um sich in der Wahrnehmung der Kunden wieder besser zu positionieren. Sie nutzen das Video, um auf die frisch gestartete Seite zu verweisen und so wieder zurück ins Gespräch zu gelangen. Letztlich muss wohl jeder selbst entscheiden, ob er wirklich eine Kreuzfahrt mit diesem Unternehmen wagen möchte. Wer auf ein spezielles Abenteuer aus ist, der dürfte hier auf jeden Fall genau das richtige finden. Es bleibt zu hoffen, dass das Reiseticket dann jedoch nicht zu einem One-Way-Ticket wird.

Bevor du nun aber völlig entschlossen zum Online-Buchungsformular greifst, wirf lieber noch einmal einen Blick auf die Galerie der bisherigen, glücklichen Reisenden. Es scheint so, als hätte einer der Reisenden ganz besonder viel Glück gehabt.

Und auch die Unterseite About us hält noch eine Überraschung bereit, wenn man nur stark genug an der Oberfläche kratzt.

 

Wenn man übrigens in Google nach dem Hinweis von der About us Seite sucht, findet man eine weitere Webseite, die verdächtig interessant für noch kommende Dinge werden könnte. Es handelt sich um die Seite BSAA-Admin. Auf ihr wird eine Eingabe erwartet, deren Format exakt den bisher gefundenen Codes entspricht. Allerdings reagiert die Seite bisher auf alle Code-Eingaben negativ und zeigt eine rote Fehlerseite an – mit einer einzigen Ausnahme: bei einem der bisherigen Codes wird die Fehlerseite orange und es wird zusätzlich eine Art (Verfalls-?)Datum angezeigt (02/06/2012).

Natürlich hast du schon längst herausbekommen, dass es sich bei der Webseite von Queen Zenobia um eine Marketing Experience von Capcom handelt. Hier werden die Inhalte so spannend transportiert, dass man auf jeden Fall mehr von dem bald erscheinenden Titel Resident Evil Revelations erfahren möchte.

Zwar würde ich persönlich eine richtige Kreuzfahrt der Fahrt auf einem Schiff voller Zombies in jedem Fall vorziehen, aber da wir in Deutschland uns eh nicht für das Gewinnspiel eintragen dürfen, forschen wir halt auf dem Rest der Seite weiter. Immerhin sind ja auch gerade die Weihnachtsfeiertage, also haben wir mehr als ausreichend Zeit dafür weiterzustöbern 😉

Die Umbrella Corporation sucht dich!

Wer kennt es nicht, das Firmenlogo mit dem rot-weißen Regenschirm. Es gehört der Umbrella Corporation, die sich durch wissenschaftlichen Fortschritt und technische Innovation in den vergangenen Jahren nicht nur im Verborgenen bereits einen Namen gemacht hat. Jenes Unternehmen ist nun auf der Suche nach talentierten, ehrgeizigen und belastbaren Mitarbeitern in allen Bereich.

Klingt das ganz nach deinem zukünftigen Traum-Job? Dann geh am besten gleich auf die Webseite der Umbrella Corporation um den dortigen Einstellungstest auszufüllen. Ein Direktkontakt zum Umbrella Personal-Berater ist nicht notwendig, denn wenn die Testergebnisse den harten Anforderungen der Corporation entsprechen wird diese schon zügig auf dich zukommen. Gutes Personal ist heute schließlich rar.

Doch was ist das? Offensichtlich hat sich jemand an der Webseite zu schaffen gemacht.

Nach einem etwa 30 sekündigen Aufenthalt auf der Webseite beginnt diese plötzlich ein ganz anderes Bild zu zeigen. Plötzlich sind Texte auf der Seite geschwärzt, Personen tragen Masken oder sind unter einem roten Kreuz versteckt und nach einigen weiteren Sekunden schaltet die Seite plötzlich auf eine Fehlerseite um. Der Fehler 409 wird nun dargestellt und das Logo der Umbrella Corporation ist nicht mehr wieder zu erkennen. Es ist ersetzt durch einen schwarzen Maskenkopf. Der Täter nennt sich selbst Inserted Evil und gibt bekannt:

/ Umbrella belügt Sie.
/ Sie müssen die Wahrheit erfahren
/ Beenden Sie die Grausamkeiten.
/ Umbrella kann entlarvt werden.

Darunter befindet sich ein Link, mit dem man auf die Seite von Inserted Evil (übrigens ein ganz lustiges Anagramm, oder?) geleitet wird. Dort kündigt ein Schattenmann in einer Videobotschaft an, dass er Hinweise und Informationen hat, die beweisen, dass die Umbrella Corporation eigentlich ganz andere Absichten mit ihrem Forschungsprogramm verfolgt. Und viel schlimmer: Wir alle befinden uns bereits im Visier der Umbrella Corporation.

Er weist darauf hin, dass das Unternehmen ihm immer wieder dicht auf die Schliche kommt und es sogar sein kann, dass er zeitweise für einige Tage ganz untertauchen muss. Trotzdem gibt es auf seiner Webseite bereits einige Hinweise, die man durch einen Facebook-Connect und ein kleines bisschen Arbeit freischalten kann. Während die ersten fünf Hinweise nur entsperrt werden müssen, stehen die letzten vier anscheinend noch nicht zur Verfügung. Es gibt also noch etwas zu tun. Und der Aufruf von Inserted Evil ist deutlich: Rekrutiert Eure Freunde, denn umso mehr mitmachen, desto eher kann der Umbrella Corporation hoffentlich das Handwerk gelegt werden.

Und noch ein bisschen was zum Hintergrund – aber das wisst ihr sicher schon längst. Die Umbrella Corporation ist Bestandteil des Story-Universums der Resident Evil Reihe. Dies ist eine Spiele-Reihe für Konsolen und PCs, die auch schon in einigen Kinofilmen verewigt wurde. Auf der Seite von Inserted Evil findet man im Footer der Seite das Logo des bald erscheinenden Resident Evil – Operation Raccoon City.

Mit diesem Game könnt ihr also ein bisschen tiefer in das Universum des neuen Resident Evil-Games eintauchen, dessen Veröffentlichungsdatum zwar von Capcom für diesen Winter angekündigt war, Insider gehen aber eher vom Frühjahr 2012 aus (da der Release-Winter vom 22. Dezember 2011 bis 19. März 2012 reicht).