Die 5 verrücktesten Alternate Reality Games

Cracked.com ist eine Webseite, auf der vieles mit Humor genommen und in eine Bestenliste überführt wird. Nun hat man das Genre der ARGs etwas genauer beleuchtet und eine Liste der 5 verrücktesten Alternate Reality Games gekürt.

3 der 5 verrücktesten ARGs laut cracked.com

Da es sich bei cracked.com um eine US-amerikanische Webseite handelt, ist es wenig verwunderlich, dass unter diesen Top 5 nur Englisch-sprachige Alternate Reality Games vorkommen. Doch wer steht nun laut der Website überhaupt in dieser Liste?

 

Platz 5: Halo 2 – I Love Bees

Platz 5 belegt ein ARG aus dem Jahr 2004. Damals erhielten die Teilnehmer einer Game-Community in ihrer Post ein Paket mit einem Glas Honig darin. Dies wurde offensichtlich von jemandem verschickt, der auch etwas mit der Website ilovebees.com zu tun haben musste. Ungefähr zur gleichen Zeit erschien der erste Trailer für Halo 2, in dessen Abpann die URL xbox.com für den Bruchteil einer Sekunde in ilovebees.com wechselte. Wer also genau hinschaute nahm diese Veränderung wahr und sah somit die erste Brücke zwischen seltsamen Honiggläsern und Halo 2.

[youtube]SNhurUnOWKQ[/youtube]

 

Platz 4: Nine Inch Nails – Year Zero

Ein guter Nährboden ist im Viralen Marketing besonders wichtig. Das erkannte auch Trent Reznor und nutzte für die “Year Zero“-Kampagne gleich zu Anfang den für ihn besten Nährboden: die “stillen”  Örtlichkeiten bei den Tour-Konzerten der NIN. Hier fanden Fans unter anderem USB-Sticks mit Audio-Tracks von noch nicht veröffentlichten Songs des neuen Albums der Nine Inch Nails.

Zudem gab es auf dem offiziellen T-Shirt zur Tour einige besonders auffällige Buchstaben, die wenn man sie aneinanderreihte “iamtryingtobelieve.” ergaben. Es dauerte nicht lange, und schon bald war eine gleichnamige Website entdeckt.

[youtube]Qzbuef_lLa0[/youtube]

 

Platz 3 : Cloverfield

2007 löste ein offensichtlich mit einem Handy von der Kinoleinwand abgefilmter Trailer ein wahres Lauffeuer an Aufmerksamkeit aus. Dabei war in dem Trailer gar nicht sehr viel zu sehen. Bei den Szenen handelte es sich um eine Abschiedsfeier, die durch etwas, das wie ein Erdbeben die Hochhäuser von New York plötzlich zum Beben brachte.

Im Abspann des Trailers erschien ausser 1-18-08 kein weiterer Hinweis auf den Titel des Filmes, seinen Regisseur oder anderes. Dennoch führte dieser eine Hinweis zu einer Webseite, auf der sich von da an in unregelmäßigen Abständen ein riesiges Universum mit Informationen zum Film ausbreitete. Sogar Slusho – ein Getränk, welches J. J. Abrams schon in seiner Serie Alias einführte – bekam seinen angestammten Platz in diesem Universum.

Im Laufe dieser Ausdehnung machte auch die Tagruato Corp. Schlagzeilen, als eine ihrer Bohrinseln im Atlantik auf mysteriöse Art und Weise zerstört wurde. Das Unternehmen machte zwar eine Umwelt-Organisation dafür verantwortlich, aber die Videomitschnitte, die flüchtende Mitarbeiter mit ihren mobilen Geräten machten, konnten diese Version der Wahrheit nicht wirklich bestätigen.

[youtube]KarNwKx5mGY[/youtube]

 

Platz 2: A. I. (Artificial Intelligence) – The Beast

2001 ist das Jahr, in dem alles anders werden soll. Ein bereits mit Spannung erwartetes Projekt von Stanley Kubrick wird in die Hände von Steven Spielberg übergeben. Es handelt sich um kein geringeres Projekt als um den Film “A. I.”. Spielberg holt für die Vermarktung des Films bereits im Vorfeld ein besonderes Team von Microsoft mit ins Boot.

Was dabei heraus kommt ist das, was auch heute noch als erstes Alternate Reality Game überhaupt gilt: “The Beast“. Und wie hat es angefangen? Mit einem Trailer, in dessen Abspann eine gewisse Jeanine Salla, ihres Zeichens Roboter-Therapeutin, genannt wird.

Folgt man den Spuren dieser Therapeutin ins Internet, ist man in einem Netz von Mord und Intrigen gefangen, an dessen Ende man selbst einen Mord aufdecken muß, denn “EVAN CHAN WAS MURDERED”. So steht es zumindest auch auf den Rückseiten einiger Poster zum Film.

Das besondere hierbei war, dass es bisher nichts wirklich vergleichbares gegeben hatte. Das ARG wurde zudem on-the-fly weiterentwickelt sodass bestimmte Aktionen der Teilnehmer sich direkt auf den Fortgang des Alternate Reality Games auswirkten. Das Team hinter dem ARG ließ sich nachher auch in die Karten schauen und beantwortete Fragen der Teilnehmer.

[youtube]sqS83f-NUww[/youtube]

 

Platz 1: The Dark Knight

Den ersten Platz dieser cracked.com-top-five belegt das Alternate Reality Game “The Dark Knight“. Obwohl der gleichnamige Film sicher auch ohne Marketing die Kino-Charts erobert hätte, schaffte es das ARG zum Film weltweit mehr als 10 Millionen Menschen in seinen Bann zu ziehen und mit iher Hilfe Gotham City in der realen Welt fest zu verankern.

[youtube]1pd74It-yVo[/youtube]

 

Make it real

Jetzt wollen wir es wissen: Nennt uns Eure Top 5 Alternate Reality Games direkt hier in den Kommentaren und schreibt uns kurz dazu, warum es sich dabei um Eure Top 5 handelt.

Weichen Eure Favoriten von den hier genannten ab oder habt ihr eine identische Liste? Wir suchen die 5 verrücktesten Alternate Reality Games!

NIN – Year Zero Happy End

Am 13. Februar gaben die Nine Inch Nails (NIN)Nine Inch Nails (NIN) Webseite, MySpace einen Gig im Coliseum in Lissabon. Kurz vor diesem Gig fand ein Fan auf einer der Toiletten einen USB-Stick, auf dem der brandneue Track A Violent Heart enthalten war. Als er den Track nach dem Gig auf eine der File-Sharing Seiten hochlud und unter anderem die NIN-Fansite Echoing the Sounds darüber informierte, verbreitete sich die Nachricht über den seltsamen Fund im Internet wie ein Lauffeuer.

Einen Tag später, auf einer der Toiletten der Location für den Gig in Madrid, fand ein anderer Fan ebenfalls einen USB-Stick, der den Track A Violent Heart enthielt. Bei dem Konzert in Bilboa wurde dann ein Stick gefunden, auf dem der Track Me, I’m Not enthalten war.

Erst durch die gemeinschaftlichen Nachforschungen der Fans, die diese sonst noch unveröffentlichten Tracks genauer untersuchten, entdeckte man am Ende des Tracks von A Violent Heart einige Ungereimtheiten. Bei genauerer Betrachtung dieser Stelle mithilfe eines Spektographie-Programms konnten eifrige Fans plötzlich ein Bild ausmachen, welches dem Album-Cover sehr stark ähnelte: einer aus dem Himmel herabreichenden Hand, die sich auf den Boden stützt oder danach greift. Genau diese Hand ist auch auf dem Cover des im April erscheinenden Albums der Nine Inch Nails wie auch in einem beängstigenden Trailer zu dem neuen Album zu sehen.

Doch nicht nur der Trailer sorgt für einigen Schrecken. Trent Reznor, der Kopf der Nine Inch Nails hatte bereits im Dezember angekündigt, daß das neue Album ein Konzept-Album sein werde. Als dann Fans durch hervorgehobene Buchstaben auf den neuen NIN Merchandise-T-Shirts die Webseite iamtryingtobelieve.com fanden, entfalte sich das Ausmaß dessen, was zuvor als Konzept-Album angekündigt worden war, nach und nach immer deutlicher: Year Zero zeigt das Bild einer (unserer) Gesellschaft in 15 Jahren. Gier, Macht, Staat und Kirche sind in dieser nahen Zukunft zu einer Institution verschmolzen, die sich die Menschen mittels der dem Trinkwasser beigemischten Droge Parepin willenlos und untertänig macht. Entführungen durch die Regierung, wie sie im Videoclip zum Titel Survivalism gezeigt werden, sind dabei ebenso an der Tagesordnung, wie auch die Versuche einer mysteriöse Wiederstandsorganisation, die der Volksberauschung durch die Regierung Einhalt gebieten will. Letzteres wird jedoch durch die Regierung so weit getrieben, daß viele aus dieser Volkshalluzination heraus nicht nur an die Existenz von The Presence glauben, also an die aus dem Himmel herabreichende Hand, sondern diese auch tatsächlich sehen können.

Inzwischen wurden eine Reihe von Websites entdeckt und ein Wiki eingerichtet, um die vielen Informationen besser zusammentragen zu können.

Leider hatte dieses Alternate Reality Game neben den leicht an George Orwells 1984 angelegten utopischen Zukunftsbetrachtungen einen weiteren negativen Beigeschmack: Als Jeriko One das Soundfile des USB-Sticks in seinem Blog zum Download zur Verfügung stellten (immerhin befand sich darin am Ende des Tracks ein im weißen Rauschen verstecktes Bild), wurden er innerhalb kürzester Zeit von den Anwälten von Universal Music Deutschland abgemahnt. Andere deutsche Blogger nahmen daraufhin kurzerhand das Soundfile wieder aus ihren Blogs, um nicht auch abgemahnt zu werden. Nun lenkte Universal Music jedoch endlich ein und zog die Abmahnung zurück. Jeriko One bekam die Abmahnkosten zurückerstattet und wurde gleichzeitig zu einem Meet the Band zu einem Gig seiner Wahl eingeladen. Damit wäre zumindest ein unerwartetes Happy End in einem Seitenstrang der Story von Year Zero eingetreten, der so sicher gar nicht vorgesehen war.. Die düstere Hauptstory läuft unterdessen weiter, nach wie vor mit offenem Ausgang.

Websites: