CSI:NY ermittelt in der EDOC Laundry

EDOC Shirts geben den Ermittlern von CSI:NY Rätsel aufCSI:NY ist keine geheimnisvolle, verschlüsselte Botschaft sondern einfach die Abkürzung für eine beliebte Abendserie sowohl bei uns wie auch in ihrem Ursprungsland den USA. (Die Abkürzung steht für Crime Scene Investigation – New York)

In der morgen Abend in den USA ausgestrahlten Folge (Hung Out To Dry) dreht sich dieses Mal alles um griechische Mythologie, wobei auch ganz alltägliche Kleidung eine große Rolle spielen wird. Der Co-Creator und Executive Producer der Serie, Anthony E. Zuiker, war nämlich von der Idee die Spuren der Murder Mystery im Design der Kleidung unterzubringen so angetan, daß dies in der aktuellen Folge aufgenommen wurde.

Dazu wurden von der EDOC Laundry fünf ganz spezielle und limitierte Designs entworfen, die sich in der morgigen Folge der Serie wiederfinden. Gary Sinise und sein Team stehen somit vor der Herausforderung die Codes dieser Shirts zu enträtseln um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Die Designs sind so gestaltet, daß sie auf den ersten Blick wie ganz “normale” Drucke aussehen. Wer rechnet schon damit, daß die Bluttropfen, die auf das Hemd gedruckt wurden, ein besonderes Geheimnis preisgeben können, wenn man sich ihres Rätsels annimmt. Doch die Bluttropfen sind nicht das einzige Rätsel.