Bristel Goodman

'Eddie' von PatmoAnfang des Jahres tauchten auf verschiedenen Videoplattformen Clips auf, die zwischenzeitlich sogar bei einigen der Video-Hoster in den Toplisten der am meisten angesehenen Videos zu finden waren. Eingestellt wurden die Videos von einem Benutzer, der Eddie heißt. Er hat sie in Paketen mit seinem Namen drauf ohne einen Hinweis auf dessen Absender erhalten.

Eddie betont immer wieder, daß er die zu sehenden Personen nicht kennt, aber aufgrund des schrecklichen Inhalts des ersten Videos (die dargestellten Szenen in den Videos sind nicht geeignet für Personen unter 18 Jahren!) sieht er eine Dringlichkeit darin, eben diese Personen zu warnen.

Das erste Video enthält Szenen, die von der Webcam einer jungen Frau aufgezeichnet wurden. Sie ist unter dem Namen Ironwheat im Internet zu finden und einige ihrer Instant Messaging-Chats werden auch direkt in das Video eingeblendet. Zudem zeigt es griechische Schriftzeichen, die immer wieder an verschiedenen Stellen auftauchen. Zum Schluß des Videos hört man eine verzerrte Stimme, die immer wieder sagt “Don’t Go!”, während die junge Frau von ihrem Computer aufsteht und zur Tür geht, weil es geschellt hat. Was dann folgt ist nicht nur erschreckend sondern wirft die Frage auf, ob es sich hierbei tatsächlich um ein ARG, einen schlechten Scherz oder ein tatsächliches Beweisstück in einem Mordfall handelt.

'Eddie - Bristel Goodman' von PatmoGerüchten zufolge sind mittlerweile auch Behörden und Geheimdienste interessiert daran, die Herkunft der Videos herauszufinden und die Inhalte zu analysieren.

Auch die anderen beiden inzwischen aufgetauchten Videos enthalten verschlüsselte Botschaften. Dazu wurden bereits Myspace-Profile der dargestellten Personen entdeckt, die aber ebenso kryptisch daherkommen. Zum Glück gibt es jedoch in den anderen beiden Videos keine weiteren Opfer.