B Seeing U – B. A. St. Feline

B. A. St. Feline ist wohnhaft in Cassadaga, Florida. Sie ist ausgebildete Schauspielerin und seit 10 Jahren auch ein Medium. Entgegen dem Vorurteil, daß ein Medium immer auch eine Katze besitzt, wobei es sich dabei häufig um eine schwarze Katze handelt, bricht B.A. St. Feline mit diesem Vorurteil.

Statt dessen hat sie in letzter Zeit Visionen von einer brennenden Stadt, von Kraken und Leviathanen und von einigen besonderen Menschen. Letztere fanden in den vergangenen Tagen einen an sie adressierten Umschlag in der Post, in dem verschiedene Dinge enthalten waren.

Neben einer Münze mit der Abbildung einer Katze auf der Vorderseite sowie einem Hexenstern auf der Rückseite, war dem Umschlag auch ein persönliches Anschreiben beigefügt. Dieses erzählte von einem Traum in dem die jeweils angeschriebene Person ebenfalls vorgekommen war. Außerdem befanden sich in dem Umschlag noch einige Seiten, die aus verschiedenen Werken von H.P. Lovecraft gerissen worden waren, ein Bild, das mit Wasserfarben gemalt war, eine kleine Karte mit der Aufschrift “You are Providence” und einige andere Sachen wie abgeschnittene Fotos und Ausdrucke vonCraigslist-Einträgen.

Immer mehr Empfänger dieser Umschläge melden sich inzwischen zu Wort und tauschen die erhaltenen Inhalte der Umschläge untereinander über das Internet aus. So hat Sauceycat beispielsweise den Moment des Umschlag-Öffnens auf Video festgehalten und auf Youtube eingestellt. Aber auch auf Flicker wächst die Sammlung der zusammengetragenen Inhalte aus dem Umschlag.

Einige der mit Wasserfarbe gemalten Bilder wurden außerdem inzwischen zu einem Gesamtkunstwerk zusammengesetzt. Darin ist bereits das Feuer über der Stadt sowie eine Schlange von Menschen zu erkennen. In einem dunklen Fenster hat sich eine Person erhängt und aus einigen Fenstern stechen Flammen hervor. Die Menschenschlange bewegt sich vor dieser Kulisse anscheinend auf einen großen Kraken zu, der sich auf der rechten Seite des Bildes befindet. Auch hier erscheint zudem eine schwarze Katze am Ende eines anderen Weges, während das ganze von den Vögeln über der Stadt beobachtet wird.

Was es mit all dem bislang auf sich hat, konnte jedoch noch nicht geklärt werden, da auch noch nicht alle Empfänger der Umschläge bekannt sind oder sich gemeldet haben, und so noch einige Lücken in dem Bild vorhanden sind. Die Spekulationen gehen also immer noch in verschiedene Richtungen, die jedoch alle H.P. Lovecraft und dessen Fantasien als zentrale Schnittstelle zu haben scheinen.

Einige Empfänger sind zu der Überzeugung gelangt, daß es sich bei den bisherigen Geschehnissen um ein Pre-ARG handelt, also die Phase, bevor das Alternate Reality Game richtig losgeht. Das ist also die Gelegenheit, auch wenn die Anzahl der in den unForums bereits vorhandenen Beiträge auf den ersten Blick abschreckend wirkt, sich auf ein neues, bald beginnendes ARG einzulassen.

Letzteres wird auch auf den Seiten der GMD Studios angedeutet, die bei diesem Alternate Reality Game eher einen durchsichtigen Vorhang verwendet haben. Trotdem tut es dem Spiel keinen Abbruch, wenn man weiß, wer dahinter steckt, denn genau dieses Wissen spielt ja in keinem ARG die Hauptrolle. Die Inhalte sind da viel interessanter, zu denen sich die GMD Studios aber natürlich nicht zu sehr äußern, außer daß dort auf den Namen des ARGs (Eldritch Errors) verwiesen wird, für den es dann aber zumindest noch eine Definition aus dem Englisch-Wörterbuch gibt:

eldritch (adj) – suggesting the operation of supernatural influencesSyn: weird, uncanny, unearthly.

errors (n) – wrong actions attributable to bad judgement or ignorance or inattention; the occurence of incorrect results produced by a computer.Syn: mistakes, faults, wrongdoing.

Eine zugehörige Website wurde bereits gefunden. Auf dieser wird jedoch auch noch nicht viel mehr veröffentlicht. Das wird sich spätestens mit dem Ablauf der Pre-Phase und dem Start des eigentlichen ARGs ändern. Interessant ist jedoch noch der Punkt, daß Eldritch Errors sich an ein Publikum richtet, deren Teilnehmer mindestens 18 Jahre alt sind. Es wird also einiges auf uns zukommen.

Der Name des Alternate Reality Games hat inzwischen übrigens ebenso für kontroverse Diskussionen gesorgt, da die ersten Anzeichen für dieses ARG alle unter B Seeing U oder B.A. Saint Feline aufgetaucht sind und die Spieler diese bereits mit der direkten Verknüpfung des Mediums B.A. in ihr Herz geschlossen haben.

Der nun bekannt gewordene, tatsächliche Name des Spiels wurde dann zwar von den meisten zur Kenntnis genommen, wird aber von vielen der Teilnehmer nicht als Hauptname des ARGs akzeptiert. Die Diskussion darüber, wie das BSeeingU – Subforum in den Unforums nun genau heißen soll ist inzwischen auch auf einige Seiten herangewachsen, da die Moderatoren entgegen dem Wunsch der meisten Teilnehmer sich für den Originalnamen entschieden haben und dabei bleiben möchten.

Wie auch immer das Alternate Reality Game letztendlich heißen mag, jeder der bislang damit in Kontakt gekommen ist, hat es unter seinem ganz persönlich favorisierten Namen aufgenommen und wird auch noch lange nach dem Ende dieses ARGs bei diesem Namen bleiben.