PXC – Cards, Stories, Games und Videos

Perplex City StoriesAuf dem offiziellen Perplex City Stories Developers Blog gibt es eine nicht ganz so erfreuliche Nachricht zu lesen: Der für April vorgesehene Start des Alternate Reality Games Perplex City Stories wird auf Anfang Juni verschoben. Als Grund dafür geben die fleißigen Entwickler an, daß das ARG erst starten soll, wenn es ausreichend getestet und sichergestellt werden konnte, daß es nicht nur super sondern super aufregend und spannend sein wird.

Sicherlich ist dieser Schritt auch sinnvoll, nachdem die Perplex City Hauptseite mit dem Start der Season 2 / Wave 1 Kartenimmer wieder mal den Eindruck erweckte, noch nicht ganz vollendet zu sein. Bei den Tagesrätseln kommt es ab und zu vor, daß kurz nach deren Veröffentlichung auch bei richtiger Lösung noch keine Punkte dafür gutgeschrieben werden (Was aber auch am Cache-Verfahren der Seite liegen kann). Auch gibt es leider kein Nationen Leaderboard mehr sondern nur noch ein Leadeboard mit den Top 20 Rätslern.

All das hält die fleißigen Rätsel-Liebhaber aber natürlich nicht davon ab, die Karten der Wave 1 zu lösen und um die ersten Plätze des Leaderboards zu kämpfen. So kommt es auch, dass inzwischen nur noch eine Karte aus dieser Wave ungelöst ist. Es handelt sich dabei um die Karte #232 Gel Together auf der im Hintergrund einige Tiere im Baum des Lebens dargestellt sind. Im Vordergrund steht eine 3 x 15 Zellen große Tabelle, in deren Feldern Abkürzungen wie BR, ALF oder BMZ stehen oder die einfach leer sind. Die Karte selbst gehört zu der Kategorie der silbernen Karten und enthält somit auch ein Rätsel der schwersten Kategorie.

Perplex City BoardgameWem die Tagesrätsel zur Überbrückung der Wartezeit bis zum verschobenen Start der PXC Stories nicht ausreichen, der hat nun neben den vielleicht schon gelösten Rätselkarten noch die Möglichkeit sich ein weiteres Stück der Perplex City nach Hause zu holen. Gemeint ist natürlich das Perplex City Boardgame.

Auf dem Spielbrett findet man einen vergrößerten Kartenausschnitt der Perplex City, der ähnlich einem Schachbrett in eine Vielzahl bunt umrandeter kleiner Felder unterteilt ist. Jede Farbe steht dabei für eines der PXC Boardgame – WissensgebieteNumber TriviaAnagramsPot LuckOdd One OutWord Play und Visual. Außerdem gibt es auf dem Spielbrett noch Start-, Challenge– und Wissensgebiet-Felder. Ähnich wie bei Trivial PursuitWissenspektrum oder anderen Spielen, wird reihum gewürfelt und dann die Spielfigur auf dem Feld versetzt. Dabei besteht hier die Möglichkeit die Figur in alle vier Richtungen zu bewegen und sogar während eines Zuges auch Rückwärts zu gehen um auf das gewünschte Feld zu gelangen. Endet man dann auf einem der Challenge-Felder, so kann man sich einen der anderen Mitspieler aussuchen und gegen ihn eine Frage spielen.

Alle Fragen müssen gegen die ablaufenden Sanduhr beantwortet werden und bei einer Challenge geht es dann noch darum schneller als der Gegenspieler zu sein. Schafft man es, den herausgeforderten Spieler zu schlagen, so muß dieser einen seiner bereits erspielten Wissenssteine abgeben. Diese kann man auch bei richtiger Beantwortung einer Frage auf den Wissensgebiet-Feldern erhalten. Wer dann als erster von allen Wissensgebieten zuerst alle Steine gesammelt hat, der hat das Spiel gewonnen.

Ein weiterer lohnender Zeitvertreib nicht nur zur Überbrückung der Zeit bis Juni steht mit einem Anfang März veröffentlichten Google Techtalk bereit. Dort hat Adrian Hon am 5. März nicht nur ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert, sondern zum Thema “How to make an Alternate Reality Game or Perplex City: A Look Behind” einen Vortrag gehalten.

 

 

An dieser Stelle interessiert uns nun die Frage: Wer von Euch ist ebenfalls von den Karten in den Bann gezogen worden? Wer wartet heiß und innig auf den nun leider verschobenen Start der PXC Stories? Und wenn ihr beides für Euch mit Nein beantwortet, dann stellt sich die Frage: Würdet ihr eher miträtseln, wenn es bei uns in Deutschland einfacher wäre an die Karten heranzukommen?