Komm mit uns auf die Insel – Harper’s Island

In einigen Minuten (21.15 Uhr) startet auf Pro 7 eine neue, 10-teilige Serie. Sie entführt uns, wie der Titel bereits verrät, auf eine kleine, abgelegene Insel vor Seattle – nach Harpers Island. Eine illustre Hochzeitsgesellschaft bricht dorthin auf und wir werden schon nach kurzer Zeit Zeuge von etwas, dass sich durch die gesamte Serie hindurch fortsetzen wird – ganz so, wie uns bereits die Mädchenstimme im Vorspann glauben machen will („One by one“ – „Einer nach dem anderen“).

Natürlich fragt ihr Euch jetzt zurecht, warum wir darüber berichten, denn es ist ja eine Serie und kein ARG. Das hat einen ganz einfachen Grund. In jeder Folge von Harpers Island wird es mindestens einen Mord geben. Man kann als Zuschauer also mitraten, wer der Mörder ist, der da einen nach dem anderen auf unterschiedlichsten Arten und Weisen um die Ecke bringt. Und wir wollen an dieser Stelle noch einen Schritt weiter gehen und etwas machen, was Pro7 wieder einmal völlig ausser Acht gelassen hat. Wir eröffnen nach der heutigen Folge eine wöchentliche Diskussion, wer in der nächsten Folge das nächste Opfer sein wird.

Seid ihr dabei? Wollt ihr mit nach dem Mörder oder der Mörderin suchen?

Bereits mit Beginn der ersten Folge heute Abend könnt ihr uns an unseren Twitter-Account eine Nachricht schicken, wenn ihr glaubt, den Mörder bereits entdeckt zu haben. Verwendet dazu bitte folgende Syntax:

@ARGReporter Name-des-Mörders #moerder #harpersisland

#moerder und #harpersisland sind sogenannte Hashtags, über die wir Eure Beiträge besser auf Twitter wiederfinden können. Eine Liste der möglichen Mörder liefern wir Euch am Ende des Beitrags. Dies ist übrigens gleichzeitig die Liste der möglichen Opfer für die nächste Folge.

Ist die heutige Folge um, eröffnen wir die 1. Opfer-Raterunde. Von dort an habt ihr Zeit bis zum Beginn der nächsten Folge uns euren Tipp für das nächste Opfer zu schicken. Das könnt ihr ebenfalls über Twitter machen, wenn ihr dazu folgende Syntax verwendet:

@ARGReporter Name-des-Opfers #opfer #harpersisland

Wenn ihr im Laufe der Woche Eure Entscheidung noch einmal ändern wollt, egal ob die des Mörders oder die des Opfers, so werden wir immer Eure zuletzt genannte Wahl als die aktuelle betrachten. Wir werden Euch dann hier auf dieser Beitragsseite mit aktuellen Auswertungen über den jeweiligen Stand informieren.

Zu der Serie gibt es noch zu sagen, dass die ersten drei Folgen etwas langsam angehen, aber danach kommt die Serie richtig in Fahrt. Wir freuen uns auf eine spannende Mörderjagd mit Euch.

Die Liste der möglichen Mörder/Opfer (Wir versuchen sie ständig auf dem neuesten Stand zu halten):

  • Henry Dunn – der Bräutigam, Verlobter von Trish
  • Trish Wellington – die Braut, strahlende zukünftige Ehefrau (Folge 12)
  • Abby Mills – die Gute, beste Freundin des Bräutigams
  • Beth Barrington – die Alleinstehende, eine Brautjungfern und Trishs Mitbewohnerin auf dem College (Folge 7?)
  • Joel Booth – der Nerd, Streber und Trauzeuge (Folge 4)
  • Cal Vandeusen – der Außenseiter, Doktor und ein Freund von Chloe (Folge 11)
  • Chloe Carter – die Aufreißerin, eine der Brautjungfern (Folge 11)
  • Danny Brooks – der beste Kumpel aus Henrys College-Zeit, Trauzeuge (Folge 12)
  • Hunter Jennings – der andere Mann, der Ex aus Trishs College-Zeit (Folge 3)
  • J. D. Dunn – das schwarze Schaf, Bruder von Henry (Folge 8)
  • Jimmy Mance – die alte Liebe aus Abbys Highschool-Zeit, ein Fischer
  • Kelly Seaver – die Außenseiterin, Shanes Ex-Freundin (Folge 2)
  • Lucy Daramour – die feine Dame, eine der Brautjungfern (Folge 2)
  • Madison Allen – das Blumenmädchen, Shea und Richards Tochter
  • Maggie Krell – die Hochzeitsplanerin, Managerin des Candlewick Inn (Folge 10)
  • Malcolm Ross – der Aufdringliche, Trauzeuge (Folge 6)
  • Katherine Wellington – die Stiefmutter von Trish und Shea (Folge 9)
  • Thomas Wellington – der Vater der Braut, Immobilien-Mogul (Folge 4)
  • Nikki Bolton – die Rockerbraut, Freundin von Abby, führt die Bar The Cannery
  • Richard Allen – der Schwager, Sheas Ehemann (Folge 5)
  • Shane Pierce – der Städter, ein Fischer, der eigentlich niemanden mag (Folge 11)
  • Shea Allen – die Trauzeugin, Trishs ältere Schwester
  • Sheriff Charlie Mills – der Sheriff, das Gesetz auf Harpers Island (Folge 10)
  • Christopher „Sully“ Sullivan – der erste Trauzeuge
  • „Uncle“ Marty Dunn – der Onkel, Henry und J.D.s „Ersatzvater“ (Folge 2)

Ihr könnt natürlich auch gern hier in den Kommentaren mitraten, wenn Euch das lieber ist. Und nun viel Spaß…

Update am 02.09.2009:

Nach der nun ersten Woche und den beiden ersten Folgen am letzten Mittwoch müssen sich heute wohl Katherine Wellington und Madison Allen vor dem Mörder in Acht nehmen. Zumindest wurden sie von Euch gewählt als potentielle Opfer der heutigen Folge. Dennoch habt ihr ja schon fast einstimmig für Henry Dunn als Mörder gevotet. Der arme scheint eine Ausstrahlung wie ein Schlachter zu haben, aber mal sehen, ob ihr auch richtig liegt. Etwas gewagt hat der letzte Gastkommentator heute, der entgegen der Meinung, dass Henry der Täter ist, Jimmy als den wahren Täter zu entlarven versucht. In etwas mehr als einer Stunde wissen wir mehr, denn um 22.20 Uhr geht es heute weiter. Anschließend seid ihr wieder dran.

Hier die bisherige Übersicht:

Der dritte Teil ist gerade vorüber gegangen und es hat Hunter erwischt. Der kam zwar bislang in noch keiner Vermutung vor, wird aber nun trotzdem von der Liste gestrichen. Und da wir nun wieder eine Woche Zeit bis zum nächsten Teil haben, ist die nächste Runde für Eure Vermutungen eröffnet. Twittert uns an@argreporter wer in der nächsten Folge die Segel streichen wird und wer eurer Meinung nach der Mörder ist.

Ausserdem haben wir noch einen klitzekleine Überraschung für alle Teilnehmer. Denn unter allen, die uns für die nächste Woche das richtige Opfer vorraussagen verlosen wir ein frisch gepresstes Deck AKOHA-Karten. Geht mehr als eine richtige Lösung ein, entscheidet das Los. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird am Ende der nächsten Folge bekannt gegeben. Seid ihr dabei?

Ihr könnt uns natürlich auch hier in den Kommentaren Eure Vermutungen mitteilen. Allerdings können nur registrierte, angemeldete Kommentatoren zugelassen werden, da wir Euch ja auch irgendwie kontaktieren müssen.

Eagle Eye :: Freefall

Was würdest du machen, wenn plötzlich dein Handy klingelt und dir eine Stimme mehr oder weniger freundlich aber auf jeden Fall sehr bestimmend mitteilt, dass du innerhalb der nächsten paar Sekunden große Probleme bekommen wirst, wenn du nicht sofort die Wohnung verlässt?

Jerry (gespielt von Shia Labeouf mit Michelle Monaghan an seiner Seite) findet sich in einer ähnlichen Situation wieder, nur ist seine Situation noch etwas komplizierter, denn irgendjemand hat seine Wohnung mit einem Lagerplatz für Sprengstoffe verwechselt. Dazu kommt noch, dass – wie die Stimme schon andeutete – das FBI anscheinend vor der Tür bereits Stellung bezieht. Was würdest du nun also in einer solchen Situation machen?

Du denkst, so etwas könnte dir nicht passieren?

Wenn du dich einmal genau in diese Situation versetzen lassen willst, dann hast du nun die Möglichkeit dazu. Denn zu dem schon bald startenden Film Eagle Eye (Kinostart Deutschland: 9. Oktober) kannst du dich nun in die Freefall getaufte Experience begeben und wirst sehr schnell feststellen, dass der Titel der Experience nicht umsonst so gewählt wurde.

Einen kleinen Schönheitsfehler hat diese Experience zwar, denn wir in Deutschland kommen mal wieder nicht in den 100% Genuss des Abenteuers. Wir müssen leider auf die Adrenalin-steigernden Anrufe direkt auf unserem Handy verzichten. Dafür werden diese Anrufe für uns auf der zugehörigen Website simuliert, was nicht viel weniger Adrenali durch unsere Adern pumpen lässt.

Am einfachsten nimmt man an der Experience übrigens über die Facebook-App Freefall teil. Wenn man ihr dann noch zugriff auf das eigene Profil gestattet, stehen die Freunde bei einigen Aufgaben auch als Helfer parat. Alles in allem ist es eine sehr spannende Erfahrung, die man hier machen kann und die einem die jetzt nur noch kurze Wartezeit noch mehr verkürzt.

Die Anrufe auf dem eigenen Telefon wären natürlich noch das I-Tüpfelchen gewesen. Das liest man auch aus Michelles Beitrag auf ARGN heraus, denn ihrer Meinung nach ist Eagle Eye – Freefall genau so, wie Majestic eigentlich hätte sein sollen – aber leider niemals war.

Aladygma ist unter uns – aber was ist Aladygma?

Follow the Whitespaces! Dieser Aufforderung muß sich beim derzeitigen Besuch der Website Aladygma stellen. Ruft man diese Seite auf, erscheint dort zunächst in guter, alter Cloverfield Manier etwas, das ausschaut wie ein Datum: start date 00 | 11 | 22 | 88. Aber für welchen Tag?

Genau wegen dieses Geheimnisses hat es diese Website wohl auch in die Gesprächs- und Diskussionswelt des Internets geschafft, denn in den letzten Wochen sprach wirklich jeder über diese Seite. Ähnlich fortschrittlich verhält sie sich übrigens auch mit der Veröffentlichung weiterer Hinweise. Immer mal wieder – manchmal Tage, manchmal Wochen später – gibt es ein Update und wieder etwas neues auf der Seite zu erkennen. Doch das verbirgt sich dann im zunächst unsichtbaren – in den Whitespaces.

Erst wenn man mit dem Tastaturkürzel STRG+A alles auf der Seite markiert, wird deutlich, was damit gemeint ist.

Plötzlich werden weiße Felder sichtbar, die man sogar anklicken kann. Über diese Felder gerät man dann zu verschiedenen Unterseiten der Webseite, die nach und nach mehr Informationen über Aladygma preisgeben. So gibt es zum Beispiel eine Unterseite, auf der das Datum in eine Zimmernummer verändert wird. Der Name Thomas wird dort ebenfalls genannt, aber in welchem Zusammenhang das nun wieder steht und warum auf einer anderen Unterseite Thomas ist ein Lügner Rückwärts geschrieben steht bleibt bislang rätselhaft.

Eventuell steht das jedoch in direktem Zusammenhang zu einem kürzlich aufgetauchten Blog eines gewissen Thomas Dahlem. Jener Blogger scheint sehr sprunghaft in seinen Äußerungen und seiner Glaubwürdigkeit zu sein, sodass der versteckte Hinweis bedeuten kann, dass eben jener Blog nicht zu Aladygma gehört und es sich bei jenem Thomas nur um einen Trittbrettfahrer handelt.

[youtube]1E3YsbfTnuI[/youtube]

Thomas Dahlem ist übrigens auch in einigen AladygmaVideos aufgetaucht, die einen direkten Zusammenhang zu Cloverfield herstellen wollen, der sich jedoch bislang überhaupt nicht erhärten konnte. So hat sich Thomas zum Beispiel auf eine Flugreise begeben und an verschiedenen Stationen (unter anderem Hannover) angeblich in weiter Ferne den Tagruato-Satelliten sehen können (was im Grunde aber schon wegen der Entfernung Hannovers zu New York unmöglich ist).

Es gibt aber ein anderes Video, dass einen student thomas zeigen könnte, so wie er auf einer der Unterseiten genannt wird. Die Spekulationen darüber, was diesem armen Studenten alles passiert sein könnte und wie das alles Zusammenhängt entfachen die Diskussionen im Internet immer wieder aufs neue. So wurde nun zum Beispiel eine Karte der New Yorker Metro mit handschriftlichen Hinweisen auf einer der Untereiten gefunden. Im Hintergrund der Karte liegt eine alte Zeitung – die New York Times. Recherchen haben ergeben (anhand der abgebildeten Zahlen), dass es sich um dieses Titelbatt handelt.

Die neuesten Entdeckungen auf Aladygma.com bringen das ganze nun in den näheren Zusammenhang mit Aliens. Beim Aufruf der neuesten Unterseite sieht man zunächst einmal die Inschrift der Goldplatte, wie sie von uns Menschen der Raumsonde Pioneer 10 beigefügt wurde, um bei einem Kontakt mit Außerirdischen diese über uns zu informieren. Betrachtet man das Bild lange genug, verändert es sich langsam in mehreren Schritten, bis zum Schluß das Bild der Menschen gegen das eines Aliens ausgetauscht wird.

Obwohl es einige Hinweise und Parallelen zu Cloverfield gibt, gehen wir derzeit davon aus, dass Aladygma etwas völlig eigenständiges ist, denn der zweite Teil von Cloverfield ist ja noch gar nicht fertiggestellt. Wer weiß in welchem Zusammenhang die Aliens, Videos und Blogs nun alle stehen… Die Zeit wird es zeigen.

Links:

  • Aladygma.com
    Die Hauptseite, auf der alles bisherige entdeckt wurde
  • ARG-Reporter-Forum
    Im deutschsprachigen Forum werden alle bisherigen Funde diskutiert und besprochen
  • UnForums
    Englischsprachiges Forum mit Diskussionen zu Aladygma

Einladung zu neuen Überraschungen bei Cloverfield

Wie wir ja alle wissen, will Rob schon bald nach Japan aufbrechen. Doch bevor es soweit ist, wollen seine Freunde ihn noch mit einer Riesenparty überraschen und laden rund 200 Leute dazu ein, sich ebenfalls von ihm auf genau dieser Party zu verabschieden. Seid ihr dabei?

(Eigentlich war hier das Einladungsvideo eingefügt. Da das jedoch jedesmal automatisch startete, habe ich mich dazu entschlossen es herauszunehmen und doch nur auf das MySpace-Profil zu verlinken, wo man das Video sehen kann.)

Wie kommt man auf die Party? Dafür muss man leider, leider ein paar Vorraussetzungen erfüllen. Zum einen muß man über 18 Jahre alt sein und das Cloverfield MySpace-Profil zu seinen Freunden hinzufügen. Das KO-Kriterium für unser Dabeisein wird allerdings die Klausel „Only legal residents of the 48 contiguous United States (i.e. excluding Alaska and Hawaii) and the District“ darstellen, denn die klammert uns kurzerhand komplett von der Teilnahme aus.

Aber die gute Nachricht ist, dass es nur noch 8 Tage sind, bis wir im Kino erfahren werden, was tatsächlich passiert. Und bis dahin nehmen die üblen Vorzeichen sogar noch zu. Boriss hat uns erst vor kurzem darauf aufmerksam gemacht, dass die TV-Nachrichten vom unglücklichen Untergang einer Bohrinsel berichten. Aber schaut selbst…


Mysteriöser Bohrinsel-Untergang und viele weitere lustige Videos von lustich.de

Die Tagruato Corp. ist vor kurzem erst wegen einer anderen Angelegenheit in die Schlagzeilen geraten. Als Erfinder des Slusho gab es bei weiteren Nachforschungen zu den Ingredienzen des Getränks ein Problem mit der Identifikation einer unbekannten Zutat. Weitere Untersuchungen ergaben, dass extremer Konsum von Slusho zu besonderen Verhaltensweisen führen kann. Also trinkt nicht gleich so viel auf einmal davon 😉

 

LOST Experience kehrt zurück | Find 815

[youtube]Hhg2yXNfRYU[/youtube]

Australien hat nun wieder einen Wettbewerber mehr am Himmel der Fluglinien. Kurz vor Silvester hat sich die Fluggesellschaft Oceanic Airlines mit einer Pressemeldung zurück an die Öffentlichkeit gewandt, in der sie verlauten ließ, den Flugverkehr zu neun Flugzielen wieder aufzunehmen. Nach dem Verlust der Maschine 815, deren Absturz bislang noch immer ungeklärt ist und die immer noch nicht gefunden wurde, kehrt das Unternehmen damit nun in einen neuen Alltag zurück und fliegt Ziele an, die man sich nie zuvor hätte vorstellen können und die es in der bisher über 25 Jahre andauernden Geschichte des Unternehmens noch nicht gab.

Die Pressemeldung enthält auch eine Telefonnummer, über die man weitere Informationen zu Oceanic Airlines erhalten kann. Ruft man sie an, erfährt man zum Beispiel die neue Website flyoceanicair.com. Dort präsentiert sich die Fluggesellschaft in einemganz neuen Licht, völlig ungeachtet der vergangenen Vorkommnisse. Doch genau das stößt bei einigen ehemaligen Mitarbeitern und Familienangehörigen der Opfer von Flug 815 nicht unbedingt auf Gegenliebe.

Sam Thomas, ein ehemaliger IT-Techniker von Oceanic, hat es geschafft, in das Werbevideo der Fluggesellschaft eine eigene Botschaft einzublenden. Darin spricht er unter anderem davon, dass er die Suche niemals aufgeben und alles daran setzen wird, die ganze Geschichte um den Absturz und Oceanic aufzuklären. Seine Suche organisiert er dabei über die Website find815.com, bei deren Besuch man zunächst noch einmal einen Rückblick auf die letzten Nachrichten im Australischen Fernsehen bekommt, in denen verkündet wird, das Oceanic Airlines den Betrieb wieder aufnimmt obwohl die Ursache noch völlig ungeklärt und das Flugzeug immer noch nicht gefunden sind. In einem kurzen Interview ist auch Sam zu sehen.

Sams Tagebucheintrag zu Sawyer

 

Um Sams Nachforschungen zu unterstützen, sollte man sich auf der Website ein Login erstellen. Gleich darauf hat man Zugang zu sämtlichen Hilfsmitteln, die auch Sam zur Verfügung stehen. Dazu gehören unter anderem ein Notizbuch, ein Laptop, ein Handy und diverse andere Sachen, wobei Sam in seinem Notizbuch bereits einige Informationen zu den Passagieren von Flug 815 zusammengestellt hat.

Auf dem Laptop hat man zudem Zugriff zu Sams Emails, unter denen sich eine Interessante Mail befindet, die ihm von einer Unbekannten geschickt wurde. In der Mail schreibt die Person darüber, dass sie Sonya kannte, seine Freundin, die Flugbegleiterin auf dem Flug 815 war. Sie hat noch ein Foto von ihr gefunden, dass sie ihm gerne zukommen lassen wollte, um ihm damit in diesen traurigen Tagen zu helfen. Sam fallen dabei sofort einige Merkmale auf dem Foto auf, die ihm seltsam vorkommen. Im direkten Vergleich mit einem anderen Bild von Sonya lassen sich einige Unteschiede erkennen, die man nun selbst mit dem Programm auf Sams Laptop untersuchen kann.

Und tatsächlich finden sich hinter den Unterschieden versteckte Informationen. Aber was will die Unbekannte ihm damit sagen? Wohin sollen diese versteckten Informationen führen? Und wie hilft das alles bei der Suche nach dem verschollenen Flug 815 weiter?

find815.com - Bildanalyse

Eine Email an die Unbekannte landet kurze Zeit später als unzustellbar wieder in Sams Posteingang. Doch in dem Gewirr der Symbole und des Codes der Server-Email findet sich ein unscheinbarer Hinweis. Die Email selbst wurde über einer Website der Maxwell Group verschickt, deren Website man unter the-maxwell-group.com finden kann. Derzeit befindet sich lediglich ein Login-Feld auf der Seite. Wenn man sich versucht anzumelden, erhält man jedoch die Meldung, dass das System gegenwärtig upgedatet wird und erst im Laufe des 2. Januars wieder zur Verfügung stehen wird. Welche Geheimnisse verbergen sich hinter dem Login?

Was ist Find 815 ?

Bislang lässt sich diese Frage noch nicht genau beantworten. Es ist kein Alternate Reality Game im herkömmlichen Sinne und was es ist bleibt abzuwarten, wobei sich in den wenigen Tagen bisher leider eins gezeigt hat: es ist das große Warten. Aber das wird sich sicher bald ändern, wenn erstmal alle aus dem Silvester-Urlaub wieder da sind.

Die Geschichte entwickelt sich hierbei Kapitelweise, wobei man stets im Überblick hat, wo man sich gerade befindet, welche Aufgaben man entdeckt hat oder noch entdecken muss und was noch ganz dringend erledigt werden muß. Auf diese Weise kann man jederzeit in das Spiel einsteigen und kann trotzdem alles aufarbeiten. Sams Laptop speichert – ähnlich wie seinerzeit bei Save My Husband – die gefundenen Seiten und stellt diese in einer Übersicht im Browser dar. Und dennoch gibt es Zeitpunkte, da kann man Aufgaben nur dadurch erfüllen, dass man zunächst wartet bis eine Seite freigeschaltet ist oder ähnliches. Wir sind trotzdem gespannt wie es in den nächsten fünf Wochen weitergeht und wie vor allen Dingen der Bogen am Ende zur Premiere der vierten Staffel von Lost gespannt wird.

In-Game Websites:

Out-Of-Game Website:

Hope is missing | Head Trauma | Stage6

Ruft man derzeit die Stage6-Webseite auf, bekommt man gleich als erstes ein großes Video präsentiert, mit dem Stage6Hinter dem Namen Stage6 verbirgt sich die DivX-Video Community. Hier ist es dank des DivX-Codecs möglich, Filme platzsparend und in hervorragender Qualität online zu stellen. Anmerkung: Die Stage6-Community wurde eingestellt und die dort enthaltenen Videos sind inzwischen nicht mehr verfügbar. bei der Suche nach der verschwundenen Hope Wilcott helfen möchte. Die junge Frau aus San Francisco gilt seit dem 27. Juni dieses Jahres als verschwunden. Ihr Verlobter (Richard Chambers) glaubt sogar, dass sie entführt wurde und steuert immer mehr Videomaterial bei, dass bei der Suche helfen könnte. In dem ersten Video macht Hope ihn auf seltsame Anrufe aufmerksam, die sie immer zur gleichen Zeit mitten in der Nacht um den Schlaf bringen.

Inzwischen gibt es ein zweites Video auf Stage6, dass eventuell weitere Informationen bereit hält. Richard hat zudem einen Blog und ein MySpace-Profilaufgesetzt, auf denen er über die Fortschritte der Suche nach Hope berichtet. Wer weitere Anhaltspunkte für den Aufenthaltsort von Hope Wilcott hat, der kann sich auch direkt an ihn per Email wenden.

Da sich auch dieses Alternate Reality Game einem eher „dunklen“ Thema widmet, ruft es bei den Zuschauern der Videos unterschiedliche Emotionen und ebenso rasante Diskussionen hervor. Nicht nur das Thema der Entführung sondern auch die Art und Weise der Präsentation der Videos sind so gemacht, dass sich sogar einige Stage6-Community-Mitglieder daran stören und ihrem Ärger in den Kommentaren zu dem Video Luft machen. Ihnen ist es häufig zu real und die Ähnlichkeit zu einem richtigen Entführungsfall ist viel zu groß. Die Puppetmaster sind deshalb dazu übergegangen, in der Headline zu den Videos darauf hinzuweisen, dass es sich um ein Alternate Reality Game handelt.

Das Puppetmaster sich zu einer solchen Tat gezwungen sehen ist nichts neues. Bereits bei Save My Husband nahm man ebenfalls sehr früh einen Teil der zuvor aufgebauten Realität, indem man es ebenfalls als Alternate Reality Game outete. Das ist meines Erachtens eigentlich schade, da gerade das ja auch einen sehr großen Reiz bei Alternate Reality Games ausmacht: die Fiction wird Realität. Mit dem Stempel „Dies ist ein ARG“ ist und bleibt es Fiction, auch wenn sie gut in Szene gesetzt ist.

Ein viel größeres Desaster erlebte seinerzeit das The Human Pet Projekt. Das wurde nämlich kurzfristig wegen der in den Videos gezeigten Szenen von YouTube verbannt. Inzwischen ist es allerdings wieder da und wurde auch auf anderen Video-Community-Plattformen wie Revver weitergeführt.

Laut Matt Staggs von Skullring.org handelt es sich bei diesem ARG um eine Kampagne von Lance Weiler, der mit diesem „Horror 2.0 ARG“ auf die bevorstehende Veröffentlichung seiner DVD mit dem Film „Head Trauma“ hinweist. Auf der zugehörigen Head Trauma Website findet man dazu den Hinweis, dass sich das ARG über myspace, xbox, twitter, eyespot, stage6 und opera ausbreiten wird.

Nach dem Anschauen des zweiten Videos scheint es also nun interessant zu werden. Oder hat jemand eine vernünftige Erklärung dafür, was Hopes Mutter da mitten in der Nacht vor Hopes Tür macht?

Save The Text Save The Words

Stell dir vor, du schlägst morgen früh deine Zeitung auf und nach und nach verblassen die einzelnen Buchstaben noch bevor du die Texte, Nachrichten und Informationen lesen kannst. Statt dessen werden sie durch eine Vielzahl sich ständig wiederholender Werbe-Video-Botschaften ersetzt. Denkst du, das ist eine grausige Vorstellung?

Ein junger Mann hat einen weiten Weg auf sich genommen um uns genau vor dieser Zukunft zu warnen. Sein Name ist H725 und er kommt aus genau dieser Zukunft. Er hat eine Möglichkeit mitgebracht, uns diese Zukunft mithilfe eines besonders angefertigten Glases bereits zu zeigen. Wer es einmal selbst ausprobieren und sich ein Bild davon machen möchte, sollte sich die Seite Futureglass einmal genauer anschauen und dort ein wenig experimentieren. Aber nicht dabei erschrecken 😉

H725 bringt seine Botschaft unmißverständlich in einem Video dar:

My name is H725 and I come from the future. I’m part of a group called „Save The Text Save The Words.“ I’ve come back from 2059 to save you. You are not paying attention. It’s no joke. Everything will start on September 27, 2007. We’ve a few days left to do something. To save ourselves from the terrifying future that they are building. Please listen to me: Save the text, save the words!

We know that everything began in Italy, when this symbol appeared. Brightly turned upside down the way in wich we communicate. There goal is to get rid of texts and replace them with images, videos and sounds. Now, in the future i live in, they are everywhere. And texts are gone. Forever. Please listen to me: Save the text, save the words!

If you see or hear strange things and trace of what is going to change the worl, please, get in touch with me. Contact me. You can still save yourselves. It’s our f*****g last chance to stop Brightly. Listen to me! Or soon there’ll be no way back. Forever.
What will happen, will depend on you and them. Save the text save the words!

Zwar ist der 27. September bereits in wenigen Stunden, aber vielleicht kann H725 uns trotzdem helfen und wir uns und ihm, dass es nicht zu dem kommt, was sein Futureglass uns prophezeit. Die aktuellen Entwicklungen kann man in dem von ihm aufgestellten Blog einsehen, über den man auch mit ihm in Kontakt treten kann.

Hat noch jemand dieses seltsame Symbol gesehen? Und was hat es mit Bightly auf sich?

 

1-18-08 | Cloverfield (Update)

(UPDATE) Es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr man doch von fast nichts fasziniert sein kann. Erst gab es den Trailer vor dem Transformers-Film. Dann fand man die Webseite auf der in unregelmäßigen Abständen verschiedene Fotos aus dem Film gezeigt wurden. Wieder etwas später konnte man dann einige der Fotos umdrehen und fand auf einigen dazugehörige Textnotizen.

Daraus ergab sich eine Spur zu diversen Myspace-Profilen. Von allen vermutet man, dass es Charaktere aus dem Film sind, da sie auch im Trailer vorkommen. Bei all dieser Fotomanie habe ich hier nun völlig die Slusho-Seite vergessen. Zunächst gab es dieses futuristische Getränk nur in der Serie Alias. Nun taucht es im Zusammenhang mit Cloverfield wieder auf, denn anbeglich gibt das Pferd auf der Slusho Seite Hinweise.

Wer zudem immer noch auf der 1-18-08.com Seite nach tieferen Informationen sucht, der kann die Seite einfach mal öffnen, warten bis die Fotos geladen sind und sich dann zurücklehnen. Nach spätestens 6 Minuten wird man bei einer aufgedrehten Lautsprecheranlage von dem leicht mechanisch klingenden Gebrüll, das man bereits im Trailer gesehen hat, aus dem Sessel gerissen und steht senkrecht vor dem Monitor. Und wem all das noch nicht reicht, der kann noch tiefer in den Trail einsteigen, indem er sich entweder in den Unforums anmeldet und dort mitdiskutiert. Außerdem gibt es inzwischen die 1-18-08news.com Foren, die ebenfalls tatkräftig an der Entschlüsselung weiterer Hinweise beteiligt sind.

So hat „Spidey“ dort berichtet, dass er eine Website gefunden hat. Auf Jamie and Teddy findet man nach ein bisschen Stöbern ein mit einem Passwort geschütztes Video von Jamie Lascano, die die Seite als persönliches Video-Tagebuch für ihren Freund verwendet. Das Passwort kann man ebenfalls in Spideys Posting finden 😉

Es bleibt spannend…

[youtube]8AiODST8uew[/youtube]

Update II: Der Titel wurde um den Begriff Update ergänzt, um ihn von dem ersten Artikel besser unterscheiden zu können.

Update III: Auf 1-18-08.com gibt es ein neues Foto, das wenn es umgedreht wird, einen Text mit japanischen Schriftzeichen enthüllt. Wer ist gut in Japanisch?

Step inside 070829.com

Ein Ereignis, auf das wir nicht mehr ganz so lange warten müssen wie bei Cloverfield (01-18-08), kündigt die Webseite 070829.com an. Ruft man diese Seite auf, wird man Zeuge eines geordneten Chaos. Diverse Steuerelemente fliegen frei im Raum umher und brechen dabei das Licht wie ein Prisma.

Doch was hier so zufällig scheint, ordnet sich immer wieder in Formationen an und gibt weitere Informationen preis, mit deren Inhalt man bislang noch nicht viel anfangen kann. Je nachdem, wo in diesem Chaos der Mauszeiger positioniert wird, bewegt man sich entweder vorwärts oder rückwärts durch das Chaos oder kann dieses sogar für einen Augenblick anhalten. Das ist besonders dann interessant, wenn die umherfliegenden Steuerelemente gerade wieder eine besondere Formation eingenommen haben. Immer dann erscheint nämlich eine kurze Filmsequenz, die weitere Rätsel aufgibt.

Über eine Google-Video-Anzeige waren einige Surfer auf die Seite aufmerksam geworden. Sie erschien unter anderem beim Stöbern auf Youtube, wenn man dort die Kategorien auflistete. Der Inhalt des Videos zeigt verschiedene flimmernde Texte, die durch kurze Sequenzen visuell unterstützt werden.

„The organisation of sound and silence…“

Dann sieht man einen Frauenmund, der etwas sagt.

„…reconstructing what takes place around you…“

Wieder sieht man kurz den Mund, dann ein einzelnes Auge und schließlich ein grünes Symbol.

„…a construct or rules intended to produce an enjoyable experience…“

Es erscheinen verschiedene Bilder, unter anderem von einem Send-Button.

„Step inside“

In den Kommentaren des Mediauser Blog wie auch in den Unforen spekuliert man inzwischen, dass es sich bei der Website um eine virale Kampagne für das bald erscheinende Nokia N81 handelt. Am 29.08.2007 werden wir dann wohl mehr wissen, oder wird es erst 2029 soweit sein? Step inside…

 

AWZ | Weg vom passiven Fernsehschauen

Bereits seit Anfang Juni (Wir berichteten: Robin sucht Lena) wird die Vorabend-Serie Alles Was Zählt die auf RTL zu sehen ist, nicht mehr nur auf der Mattscheibe erzählt. Bislang war die Serie immer ein sehr passives Erlebnis – die Zuschauer saßen vor der Mattscheibe und schauten an, wie sich die Geschichte weiterenwickelte. Seit Anfang Juni ist das nun zumindest teilweise anders. Da begann das Storywriting-Team der Serie nämlich damit, einen für deutsche Serien bislang unbekannten Weg zu gehen. Sie entwickelten einen Story-Strang, der sich einerseits sehr gut in die bisherigen Geschehnisse der Serie einbinden ließ, der es aber auf der anderen Seite zuließ, die Geschichte dieses Strangs über das Internet selbst erlebbar zu machen. Doch was geschah dort nun genau?

Robin van Kampen machte mit seinem Blog auf sich und sein Problem aufmerksam. Er war auf der Suche nach seiner Freundin Lena, die plötzlich verschwunden war und von der er dachte, dass sie bei ihrer Schwester Annette zu finden sei. Ein anderer Blogger namens Shadow hatte Lena zufälliger Weise bei sich in der Stadt gesehen und half Robin zunächst noch mit Informationen darüber, wo sich Lena aufhalten könnte. Dann fanden sich mehr und mehr Leute in Robins Blog ein, die ihm genauso wie Shadow bei seiner Suche weiterhalfen, zumindest solange, bis Shadow plötzlich feststellte, dass Robin gar nicht der gute, liebenswerte Mensch war, für den er sich selbst ausgab.

Mithilfe der Spieler schaffte es Shadow sogar, Kontrolle über Robins Blog zu erhalten und so Zugriff auf die womöglichen, finsteren Pläne von Robin zu bekommen. Sie fanden immer mehr Bilder und Filme, die den wahren Robin zeigten und schnell wurde klar, dass etwas unternommen werden musste – Lena mußte vor Robin geschützt werden.

Welche Auswirkungen diese gemeinschafltichen Aktivitäten sogar auf den Verlauf der Serie im TV haben können, zeigt sich in den aktuellen Folgen. Robin hat es geschafft Kontakt zu Annette aufzubauen. Nun hat er sie sogar entführt. Aus dem passiven Fernsehzuschauer wird nun, wenn er es denn will, durch die Extended Reality ein aktiver Zuschauer, denn er kann bei der Suche nach Annette helfen. Im Internet ist dazu folgendes Video aufgetaucht:

[youtube]VXDjxsUYpcI[/youtube]

Kann Annette gefunden werden? Wer ist die Person, die kurz in dem sonst menschenleeren Video zu sehen ist? Wird Robin rechtzeitig aufgehalten werden können?

Links: