Alternate Reality Games im Guinness Book of World Records™

Guinness World Records™ ehrt in diesem Jahr auch Alternate Reality Games.

Die Guinness World Records™ sind heutzutage wohl jedermann ein Begriff. Sie halten fest, wenn jemand etwas besser, weiter, schneller oder einfach anders kann als der Rest der Welt. Und es ist gar nicht so einfach, in dieses Buch der Rekorde aufgenommen zu werden.

In der frisch erschienenen Sonderausgabe der Guinnes World Records™ 2012 – Gamer’s Editionhalten aber zum ersten Mal auch die Alternate Reality Games Einzug, was wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Auf einer großen Doppelseite finden sich gleich mehrere Kategorien, in denen ARGs eine besondere Auszeichnung erhalten.

Erstes Kommerzielles ARG

Als das Erste kommerzielle Alternate Reality Game wird darin natürlich The Beast (Microsoft) genannt. Die ersten Teilnehmer wurden damals auf das ARG aufmerksam, als sie auf dem Filmposter von A.I. (Artificial Intelligence, 2001) über den Namen Jeanine Salla und deren Berufsbezeichnung (Sentinent Machine Therapist) stolperten.

Nach dem ersten Googlen entsponn sich dann eine 12 Wochen lang dauernde Mörder-Jagd-Geschichte, die sich über ein weites Netzwerk verschiedener Webseiten aus dem Geschichtenuniversum des Films erstreckte.

Kreativster ARG Entwickler

Dave Szulborski (1957-2009), der leider viel zu früh von uns ging, ist der kreativste, unabhängige ARG Entwickler unserer Zeit. Insgesamt war er an 13 großen Alternate Reality Games beteiligt und teilte sein Wissen und seine Erfahrung in Büchern für Spieler und andere Kreative. Einige werden sich sicher noch an Chasing the Wish und Catching the Wish erinnern, zwei großartige Grassroots ARGs aus der Feder und Umsetzung von Dave.

Am längsten laufende ARG Webseite

Unsere Partnerseite ARGN (Kurzform für: Alternate Reality Gaming Network) wird als das Urgestein der Berichterstattung über Alternate Reality Games gekürt. Steve Peters gründete die Seite im Jahr 2002, kurz nachdem die Spieleforen Unforums ins Leben gerufen waren (Die Jahresangaben stimmen hier im Guinness Book anscheinend nicht ganz).

Größter Geldgewinn für ein Alternate Reality Game

Der Receda Cube, ein äußerst mysteriöser goldener Würfel, war aus dem Museum der Perplex City Academy 2005 gewaltsam entwendet worden. Deswegen drehte sich das ARG der Perplex City (Mind Candy) darum, diesen besonderen Receda Cube wiederzufinden. Über Sammelkarten auf denen es Rätsel jeglichen Schwierigkeitsgrad zu lösen gab, konnte man den Dieben Schritt um Schritt auf die Schliche kommen. Der britische Teilnehmer Andy Darley fand den Würfel dann gegen Ende des ARGs versteckt im Wakerley Great Wook (UK) und gewann damit den Geldpreis in Höhe von 100.000 £ (rund 120.000 €).

Das ARG, das die meisten Sprachen vereinte

Die Spieledesignerin Jane McGonigal entwickelte zusammen mit der Marketingagentur Akqa das Alternate Reality Game The Lost Ring. Es lief während der olympischen Spiele in Peking und erzählte die Geschichte der längst in Vergessenheit geratenen olympischen Disziplin des sogenannten Labyrinth-Laufens. Fünf junge Athleten brachten diese Sportart zusammen mit den Teilnehmern zurück in unsere Welt und verwiesen damit auf Ereignisse von vor 2.000 Jahren. Jede der fünf Figuren kam dabei aus einem anderen Land und sprach noch dazu die Sprache eines anderen Landes. Die Webseite auf der alles zentral organisiert wurde, stand in insgesamt 8 Sprachen zur Verfügung. So wurden nahezu 2,5 Millionen Teilnehmer in das Alternate Reality Game involviert. Zudem spielte die Sprache Esperanto eine große Rolle und ich erinnere mich noch sehr gut daran, dass sich Teilnehmer in verschiedengroßen Gruppen zusammenschlossen, um diese Sprache zu lernen.

Das ARG mit den meisten Spielern

Auch diese Kategorie darf natürlich im Guinness World Records™ Buch nicht fehlen. Der Gewinner dieser Kategorie ist das ARG Why So Serious?, das auch einfach unter dem Namen The Dark Knight bekannt wurde, weil es eine ARG-Kampagne von 42 Entertainment vor der Veröffentlichung des gleichnamigen Filmes (2008) war. In 14 Monaten wurden mehr als 10 Millionen Spieler involviert, die sich unter anderem als Joker verkleideten oder für Harvey Dent in den Wahlkampf zogen.

Es ist schön zu sehen, dass Altenate Reality Games auch in diesem Bereich Einzug gehalten haben. Ausserdem stellen wir uns die Frage, warum wir nicht etwas regelämßiges daraus machen. Warum küren wir nicht einmal im Jahr die ARG-Gewinner in bestimmten Kategorien? Was haltet ihr davon? Natürlich wäre es super, wenn wir die Kategorien mit Euch zusammen definieren könnten. Also wer von Euch ist dabei und macht Vorschläge? Wir schlagen vor, dass wir die Vorschläge zunächst hier in den Kommentaren sammeln 🙂

 

Interessante Links:

Guinness World Records™ Webseite (Gamer’s Edition)

Bildnachweis: Unsere heutige Headergrafik enthält Abbildungen der Webseite Guinness World Records. Alle Rechte vorbehalten!

Operation Early Bird | TDKR

The Dark Knight meldet sich mit zurück – Bereits im Juni diesen Jahres berichteten wir das erste Mal darüber, dass es erneute Anzeichen für den dunklen Ritter gäbe. Damals waren wir auf den Twitter-Account TheFireRises aufmerksam gemacht worden, der uns auf die Seite thedarkknightrises.com führte. Dort hatte man die Möglichkeit mittels eines Tweets ein weiteres Teil eines Bildes freizuschalten. Doch mehr dazu in unserem früheren Bericht.

Nun haben sich einige größere Internet-Magazine gemeldet, denen geheimes Material zugespielt wurde. Was zunächst nach einer Wikileaks-Verschwörung aussah, entpuppte sich aber schon bald als etwas ganz anderes. Erst veröffentlichte Wired unter dem Titel “This fake CIA Memo is a Vital Clue … to Something” sein Dokument, dann folgte Empire mit dem Artikel “What does this document mean?“. Als schließlich noch ein drittes Dokument über den bereits genannten Twitter-Account veröffentlicht wurde, entdeckten einige schnell den Zusammenhang. Gerade im letzten Dokument fielen zudem die Worte Operation Early Bird auf, wodurch eine weitere Webseite gefunden wurde, auf der zunächst nicht mehr als ein Countdown angezeigt wurde.

[tabs slidertype=”images”] [imagetab width=”580″ height=”330″]https://www.argreporter.de/wp-content/uploads/2011/12/This-Fake-CIA-Memo-Is-a-Vital-Clue-…-to-Something-Underwire-Wired.com_.png[/imagetab] [imagetab width=”580″ height=”330″]https://www.argreporter.de/wp-content/uploads/2011/12/Help-Us-Figure-Out-A-Mystery-Movie-News-Empire.png[/imagetab] [imagetab width=”580″ height=”330″]https://www.argreporter.de/wp-content/uploads/2011/12/467660631.jpg[/imagetab] [/tabs]

Alle Bilder © 2011 der jeweiligen Marken/Webseiten/Studios

 

Als gestern Abend nun dieser Countdown auslief, wartete die Fan-Gemeinschaft anscheinend schon so gespannt darauf, was auf der Seite passieren würde, dass der Server zunächst einmal unter der ganzen Last schwer zu arbeiten hatte und so bei vielen nur eine Fehlermeldung angezeigt wurde, der Server sei derzeit nicht erreichbar oder es fehlten die erforderlichen Rechte. Aber schon wenige Minuten später bekam der Server die vielen Anfragen in den Griff und es offenbarte sich eine Weltkarte, auf der zunächst nur einige grüne Punkte in den USA und Kanada zu sehen waren.

Klickte man diese Punkte an, öffnete sich ein Info-Bubble mit einigen Hinweisen wie zum Beispiel einem IMAX-Theater an diesem Ort und einem Link mit der Aufschrift “Get Tickets”. Wer diesem Link folgte, konnte sich für eine Sondervorstellung des Prologs von The Dark Knight – The Fire Rises anmelden. Dies geschieht über den Dienst Gofobo, bei dem man sich registrieren muss. Am Tag der Vorstellung kommt man dann zum Kino, zeigt seinen Ausweis und darf sich dann auf eine Sondervorstellung des Prologs freuen.

[tabs slidertype=”images” auto=”yes”] [imagetab width=”580″ height=”330″]https://www.argreporter.de/wp-content/uploads/2011/12/OPERATION-EARLY-BIRD.png[/imagetab] [imagetab width=”580″ height=”330″]https://www.argreporter.de/wp-content/uploads/2011/12/OPERATION-EARLY-BIRD-2.png[/imagetab] [imagetab width=”580″ height=”330″]https://www.argreporter.de/wp-content/uploads/2011/12/OPERATION-EARLY-BIRD-mills.png[/imagetab] [imagetab width=”580″ height=”330″]https://www.argreporter.de/wp-content/uploads/2011/12/Gofobo-RSVP-Promotion-gofobo-prologue.png[/imagetab] [/tabs]

Alle Bilder © 2011 der jeweiligen Marken und Eigentümer

 

Inzwischen sind übrigens noch weitere Punkte hinzugekommen und es gibt sogar Vorstellungen in England. Das Grün der Punkte verändert sich übrigens farblich, je nachdem, wie viele Plätze noch frei sind. So bedeutet ein roter Punkt, dass die Vorstellung belegt ist und keine Karten mehr dafür erhältlich sind.

Es bleibt spannend zu sehen, ob es auch in Deutschland eine solche Early Bird Vorstellung geben wird. Immerhin breiten sich die Prolog-Vorstellungen gerade erst im englischsprachigen Raum aus, wobei ich persönlich nichts dagegen hätte, eine OV-Version im Event am Potsdamer Platz zu schauen 😉

Neben der Operation Early Bird ist übrigens ebenso beachtlich, dass Hans Zimmer, der auch dieses Mal wieder für die Filmmusik zuständig sein wird, Fans dazu aufgefordert hat, selbst etwas zum Score beizusteuern:

“I’m shining the bat-signal up into the sky to call you all!
We need to hear your voices! Now and Loud! We are creating the sound of a worldwide chant. Everyone come and be part of it. It’s easy:

There is no such thing as out-of-tune, no timing we can’t fix later. If you mumble, growl, scream or whisper, it’s all good. Make it yours. If you only get halfway through, no problem! Do it alone, bring your friends, but do it with energy and commitment.

Let your voice be heard and be a part of our adventure!” – Hans Zimmer

So schreibt er es zumindest auf der Seite UJAM, wo man auch gleich seine Aufnahme einreichen kann. Also, werdet Teil des Scores und macht zahlreich mit und dann sehen wir uns im Kino!

The Dark Knight Rises | The Fire Rises

Manchmal reicht ein kleiner Zündfunke aus, um ein riesiges Feuer zu entfachen. Auch wenn es bis zum Erscheinen des dritten Teils von Christopher Nolans Batman-Trilogie noch mindestens bis zum 20. Juli 2012 (VÖ in den USA, VÖ in D noch nicht terminiert) dauern wird, so schaffte es Ende Mai die Nachricht über die frisch geschaltete Film-Website und den Beginn der Dreharbeiten, einen regelrechten Flächenbrand im Internet zu legen.

Dabei präsentierte sich die Seite thedarkknightrises.warnerbros.com bislang nur mit einem schwarzen Bild, das sich bis heute nicht geändert hat. Wer allerdings die Lautsprecher an seinem Computer aufdrehte, der konnte und kann immer noch einen Sprechgesang hören. Er kann auf diese Datei zurückverfolgt werden.

Das klingt immer noch nicht danach, als ob daraus ein Flächenbrand entstehen könnte? Stimmt. Aber manchmal muß man einfach etwas genauer hinschauen. Zumindest lohnt sich das Kratzen an der Oberfläche bei dieser Sounddatei.

Spektralanalyse

Jetzt wird es also spannend. Betrachtet man den Inhalt der Sounddatei mit einer Audio-Bearbeitungssoftware wie Audacity oder Sonic Visualizer (beide Programme sind als Freeware erhältlich) und lässt sich darin eine Spektralanalyse anzeigen, erscheint plötzlich der sich ständig wiederholende Hashtag “#TheFireRises“. Wohin führt dieser versteckte Hashtag nun also?

Genau: Zu Twitter. Eine Suche nach TheFireRises bringt es auch gleich zum Vorschein – es gibt einen Twitter-Account mit diesem Namen. Folgt man diesem Account[1. Hat man einen eigenen Twitter-Account, kann man die Updates von anderen abbonieren, indem man auf ihren Profilen auf die Schaltfläche “Follow” klickt. Auf diese Weise erscheinen die jeweils neuen Statusmeldungen jener Profile immer in der eigenen Übersicht], wird man kurz darauf in einer Nachricht des Accounts erwähnt. Diese enthält eine URL, die wieder zurück auf die ursprüngliche Filmwebseite führt, nur dieses Mal auf eine Unterseite davon: thedarkknightrises.com/image.html

Dort gab es zunächst nur einige Umrisse zu erkennen und eine Schaltfläche mit der Aufforderung “Add me”. Man schickte damit eine Nachricht auf Twitter oder Facebook und verewigte so sein eigenes Twitter- oder Facebook-Profilbild als Teil eines immer deutlicher werdenden Mosaik-Bildes. So setzte sich innerhalb kürzester Zeit das Gesamtbild einer Figur aus dem kommenden Batman-Film zusammen.

Bane Mosaic

Inzwischen ist das Bild vollständig und zeigt den entzückenden Rücken von Tom Hardy, der im dritten Teil der Batman-Trilogie die Rolle des Bane verkörpern wird. Auffällig an diesem Bild ist die Maske, die Bane hier trägt.

An dieser Stelle erreicht das Lauffeuer jedoch auch seinen vorläufigen Höhepunkt und die Spuren verlaufen sich. Zwar hat es in der Zwischenzeit schon den einen oder anderen Trittbrettfahrer gegeben, aber bislang konnten jene Spuren als Game Jacks direkt entlarvt werden[2. Findige Beobachter fanden heraus, dass diese “The Fire Rises”-Clips aus anderen, nachbearbeiteten und neu zusammen geschnittenen Clips erstellt wurden. Diese Original-Clips stehen in keinem Zusammenhang mit Inhalten von “The Dark Knight Rises”]. Die Hoffnungen vieler liegen auf der diesjährigen Comic Con im Juli, die häufig dafür genutzt wird, um derartige Projekte erst richtig los zu stoßen. Die meisten erhoffen sich zudem ein ähnlich aufwändiges Spektakel wie es seinerzeit für den zweiten Teil entfesselt wurde.

Eine Zusammenfassung dessen, was damals für “The Dark Knight” auf die Beine gestellt wurde und Fans auf der ganzen Welt in den Bann des Dark Knight gezogen hat, könnt ihr dem folgenden Video entnehmen:

[youtube]1pd74It-yVo[/youtube]

Das Alternate Reality Game für “The Dark Knight” hieß damals “Why So Serious?!“. Es wurde von 42 Entertainment realisiert, die aber jegliches Mitwirken an den bisherigen Geschehnissen von “The Dark Knight Rises” abstreiten. Vielmehr heißt es, dass alles bisherige bei Warner Bros. Inhouse umgesetzt wurde. Zumindest bei der Mosaik-Kampagne hat man aber noch einen externen Dienstleister hinzugezogen.

Es bleibt also spannend, auch wenn zur Zeit erst einmal das große Warten angesagt ist. Letztlich heißt es aber doch: Haltet die Augen immer und überall offen!

Weitere Links:

Inception – Your mind is the scene of crime

Im Sommer kommt ein neuer Science-Fiction Thriller in die Kinos, zu dem es bislang so gut wie keine Informationen gibt. Lediglich ein erster Trailer macht das, was man normalerweise von einem Trailer erwartet: Er erzeugt Spannung und Lust gleichermaßen auf den Film. Der Rest bleibt wohl bis zur Veröffentlichung das Geheimnis von Regisseur und Drehbuchautor Christopher Nolan, der schon mit The Dark Knight positiv überzeugte.

Das stimmt so nicht ganz, denn auf Sci Fi Wire ist heute eine Informationen zu Nolans Film durchgesickert, der Inception – Your mind is the scene of crimeheißen wird. Der Artikel verlinkt auf die Website Pasivdevice.org, auf der man eine Bedienungsanleitung für ein Gerät vorfindet. Jenes wird im Film dazu verwendet, sich selbst ein Somnacin genanntes Mittel zu verabreichen. Gerüchten zufolge handelt es sich dabei um eine Droge.

Aus dem bebilderten Instruction Manual MV-235A erfährt auch, dass PASIV die Abkürzung für Portable Automated Somnacin IntraVenous ist und wer genau schaut und die Hinweise richtig deutet, der gelangt über die Hinweise auf eine weitere Webseite.

Es handelt sich dabei um die Seite Mind-Crime.com. Dort blickt man zunächst auf das Bild eines kleinen Kreisels. Klickt man ihn an, gelangt man auf eine Unterseite, auf der sich nach der Installation eines 3D-Plugins für den eigenen Browsers ein Blatt mit Kästchen öffnet. Hier kann man nun Einen Anfang und ein Einde einzeichnen und die beiden miteinander verbinden. Ist man damit fertig, vervollständigt sich das ganze zu einem Labyrinth, aus dem eine Stadt heraus erwächst. Diese kann man speichern und sogar andere dazu herausfordern, sich in der Stadt zurechtzufinden.

Wohin das ganze führt, was als nächstes kommt und welche Informationen uns als nächstes erreichen, das wird sich schon bald zeigen. Zumindest wird in denUnforen schon wieder fleissig darüber diskutiert. Sei dabei!

ARGFest-o-Con 08 – Boston here we come

Auch in diesem Jahr veranstalten ARGN und Unfiction wieder ein ARGFest-o-Con. Es findet vom 18. – 20. Juli in Boston statt und wartet mit einigen interessanten Programm-Höhepunkten auf. Erster Anlaufpunkt und auch Räumlichkeiten für den Konferenzteil des ARGFests 08 stellt das Bostoner Radisson Hotel dar.

Nach der Begrüßung am 18. Juli können bereits die ersten Kontakte geknüpft und sich gemeinschaftlich ausgetauscht werden. Während das Tagesprogramm noch bekannt gegeben wird, findet am Abend ein gemeinschaftlichen Abendessen statt. Danach besteht die Möglichkeit in die Premiere von The Dark Knight zu gehen. Tags drauf beginnt die Konferenz und führt durch Themen wie “ARGs and Extended Media Experiences”, “Serious Gaming”, “Live Events and the Law in Boston” und “From Player to Puppetmaster” – also ein rundum interessantes Programm. Am Nachmittag macht man sich dann in Gruppen auf, die Stadt beim Festquest zu ergründen. Am 20. Juli besteht dann die Möglichkeit ganz individuell einen der vier angebotenen Tracks zu verfolgen und sich damit neue Ideen für ARGs und dabei auch mehr von Boston kennenzulernen.

Wir freuen uns schon riesig darauf, in diesem Jahr auch endlich daran teilnehmen zu können und beginnen schon mal damit, die Koffer zu packen 😉 Boston, here we come!

 

Harvey Dent for Bürgermeister

Ach, hab ich mich gefreut, als ich in meinen Briefkasten gegriffen und einen riesigen Briefumschlag herausgezogen habe. Abgestempelt in Pasadena, Kalifornien. In der Wohnung angekommen habe ich zum nächstbesten brieföffnerähnlichen Gegenstand gegriffen, den Briefschlitz aufgeritscht und einige interessante Dinge zu Tage befördert.

Neben einen Schwung von Aufklebern in unterschiedlichen Größen und Formaten und einem Ansteckbutton befand sich in dem wirklich großen Umschlag als Dreingabe eine Ausgabe der The Gotham Times. Ausgabe Nummer 2? Anscheinend dauert das Zeitungsschreiben in Gotham City ein wenig länger. Auch die geringe Seitenanzahl hat mich ein wenig stutzig gemacht.

Stellt sich nur die Frage, wieso das Wahlkampfteam von Harvey Dent mir ein Set von Wahlkampfmitteln zu geschickt hat?! Möchte Dent etwa über den großen Teich greifen und gegen unseren beliebten Herrn Bürgermeister und-das-ist-auch-gut-so-Wowereit antreten? Dent hat auf jeden Fall schon einmal mit seinem knackigen Wahlkampfspruch I believe in Harvey Dent die Nase vorn.

Dent hat schon eine große Anzahl von Supportern um sich scharren können. Wer ihn fördern möchte, kann sich auf seiner Webpräsenz Schilder, Plakate und Banner herunterladen und damit Dents Wahlkampf unterstützen. Die kann er jetzt auch gut gebrauchen, denn eine Verleugnungskampagne macht ihn derzeitig zu schaffen. Ein Lichtblick waren die entlastenen Aussagen eines Geiselgangsters, den Dent ohne Gewalt zur Aufgabe zwingen konnte.

„I believe in Berlin“

Take back Gotham City! Die Dentmobile sind unterwegs

Der Wahlkampf in den USA geht in die heiße Phase und auch Harvey Dent verstärkt nun seine Bestrebungen mit einem direkten Aufruf an die Öffentlichkeit. Dazu fährt das Dentmobil ab sofort in mehreren verschiedenen US-Staaten Routen von Stadt zu Stadt ab und stellt sich dort nicht nur den Fragen der dortigen Bewohner.

Außerdem ist nun jeder aufgefordert, seine Position zu beziehen und zu zeigen, wohin er gehört. Dazu haben Dents Wahlkampfhelfer auf seiner Seite verschiedene Banner und Logos zum Download bereitgestellt, die man sich entweder ausdrucken oder auf seine Website einbinden kann. Wer das Logo ausdruckt, kann seine Unterstützung für Harvey Dent auch dadurch zeigen, dass er ein Foto oder Video von sich mit dem Banner in der Hand macht und dieses auf Harveys Seite hochlädt.

Für alle, die morgen früh zwischen 6 und 9 Uhr Ortzszeit in der Nähe des Rockefeller Center auffinden, gibt es außerdem die Möglichkeit, dass ihre Freune sie dann in einer seriösen TV-Sendung wiedersehen können. Was dort wohl passiert?

Die Kriminalität in Gotham City muss ein Ende haben 😉

 

Take Back Gotham City!

Was im letzten Jahr zu Halloween begonnen hatte, fand seinen Höhepunkt in einem Trailer auf ATasteForTheTheatrical.com. Während die Spieler auf ihrem Weg nicht nur stets Augen und Ohren aufhalten mussten um diverse Aufgaben zu lösen, gab es noch dazu den Aufruf an die Joker-Nachfolger, sich vor den Wahrzeichen der eigenen Stadt zu versammeln und ein Foto davon einzuschicken. Einige von Ihnen wurden dafür mit einer Torte belohnt, in deren Innenleben einige Objekte versteckt waren.

Der frühe Tod des jungen Schauspielers Heath Leadger, der die Rolle des Jokers nicht nur im Film sondern auch in dem Halloween-Trail verkörperte, rief eine Welle von Trauerbekundungen auf der ganzen Welt hervor. Trotzdem entschied man sich den Trail nicht abzubrechen und mit A Taste For The Theatrical zu einem vorläufigen Ende kommen zu lassen.

Am letzten Donnerstag gab es dann die ersten neuen Anzeichen für einen weiteren Trail.

Auf der Website I Belive In Harvey Dent kann man sich seitdem mit seiner Email-Adresse anmelden. Für Europäische Telefon/Handynummern ist das zweite Eingabefeld leider zu kurz, aber nach der Eingabe der Mail-Adresse muss man den Erhalt der Email noch kurz bestätigen und schon bald soll es wieder richtig losgehen. Haltet euch also bereit und helft dabei wenn es heißt “Take Back Gotham City!“.

Wer sich bis dahin noch mal ein bisschen in die bisherigen Geschehnisse einlesen will, für den steht ein ausführliches Wiki bereit.

 

Worauf wir gespannt sein können…

The Hogwarts Experience

Harry Potter Fans, aufgepasst! Es war zwar schon für Ende des letzten Jahres angekündigt, aber wie das so ist mit organisatorischen Großprojekten, kam es auch hier dazu, dass der Startschuß noch einmal verschoben werden musste. Aber die Puppetmaster der Hogwarts Experience haben uns noch einmal versichert, dass ihr Alternate Reality Game auf jeden Fall in diesem Jahr beginnen wird. Wir dürfen also gespannt sein auf das, was da aus der fantastischen Welt des jungen Zauberers auf uns zu kommt und uns schließlich auf zauberhafte Weise in seinen Bann nimmt.

Es lohnt sich also auf jeden Fall ein Auge auf dem Blog zu haben, um auch ja nichts aus der Welt der Zauberer und Hexen zu verpassen. Wo Harry doch nun mit seinem letzten Buch in den Ruhestand gegangen ist.

Cloverfield

Es ist fast soweit. Den richtigen Monat hätten wir nun schon mal. Jetzt müssen wir nur noch 18 Tage überstehen und dann treffen wir uns alle im Kino wieder um endlich das Geheimnis um die mysteriösen Trailer, die wilden Spekulationen und die verworrenen Fährten rund um Cloverfield auf der Leinwand entschlüsselt zu bekommen.

Zumindest hoffen wir das.

Eldritch Errors: Buch 3

Zwei Bücher wurden bereits geschrieben. Nun verdichten sich die Gerüchte um die Wächter und die Träumer, dass in der Welt nach dem Schrei nun das dritte Buch bevorsteht und die Eldritch Errors damit eine erneute Fortsetzung finden. Wie und wan wird es weitergehen? Ein genaues Datum ist bislang noch nicht bekannt.

Titel Unbekannt

Auch Jan Libby, die uns bereits zweimal mit den Sammeeeees und auch mit Lonelygirl 15 eine aufregende Zeit bescherte, hat ein neues Projekt angekündigt. Worum es dabei genau geht, ist allerdings noch sehr nebulös. Gerade wegen der vielen, wunderschönen Erinnerungen an die Sammeeeees können wir es kaum abwarten, bis Jans neues Projekt startet.

MeiGeistTitel Unbekannt

Auch Licorice Media will sich Mitte Januar mit einem neuen Projekt zurückmelden. Gerüchten zufolge wird es sich dabei um ein ähnlich involvierendes Projekt wie es auch Meigeist war, handeln, und für Hewlett Packard sein.

Cathy’s Key

Wer unter seinem Weihnachtsbaum das Tagebuch von Cathy gefunden hat (und natürlich auch alle anderen Leser von Cathy’s Book), dürfen gespannt sein, denn Jordan Weisman und Sean Stewart haben ein Nachfolgebuch angekündigt: Cathy’s Key

Das Buch wird in englischer Fassung am 5. Mai erhältlich sein. Die deutsche Fassung wird dann ein wenig später erscheinen.

The Dark Knight

Den Abschluß unserer kleinen Übersicht macht The Dark Knight. Zwar ist das ARG dazu bereits beendet, aber der zugehörige Film kommt ja im Sommer diesen Jahres bei uns in die Kinos (21. August 2008). Wer also wissen will, wie es um Harvey Dent und Batman bestellt ist, der darf sich diesen Film nicht entgehen lassen.

 

Der Joker unter uns – oder auch nicht

Schminken für den JokerIch bin schon ein wenig enttäuscht. Da sind wir extra für den Joker frühmorgens bei eisigen Temperaturen zum Brandenburger Tor, haben uns gegenseitig Theaterschminke ins Gesicht geschmiert, die alles andere als einfach wieder zu entfernen war und haben uns freiwillig und auch unfreiwillig von Berlin-Touristen fotografieren lassen. Und wofür das ganze? Während unsere Mitstreiter von der anderen Seite des großen Teichs Post vom Joker erhielten, gingen wir leer aus.

Die Jungs und Mädels bekamen mit der Post Umschläge frei Haus geliefert. In diesen befanden sich einige Ausgaben der „Gotham Times“. Schnell wurden neben der Internetpräsenz „Gotham Times“, etliche weitere Internetseiten mit Gotham-Bezug entdeckt, auf denen wiederum Informationen versteckt waren. So gelang es beispielsweise den Spielern einen Stadtplan von Gotham City zusammen zu basteln.

Am letzten Dienstag kam erneut Bewegung in das Spiel um den neuen Batman Film „The Dark Knight“ auf. Mit dem Ablauf eines neuen Countdowns auf Whysoserious.com, wurden die Spieler aufgefordert unterschiedliche Adressen in den USA auf zu suchen. Diese führten sie zu 22 Bäckereien in denen Sie einen Kuchen in Empfang nehmen konnten. Auf diesem stand in Zuckerguss eine Telefonnummer geschrieben. Wählte man diese klingelte es plötzlich in dem Kuchen. Zum Vorschein kamen ein Handy, ein Filmplakat und eine Einladung zum Prologfilm „I Am Legend“ in einen IMAX Kino seiner Wahl.

Naja, immerhin haben wir es unter die besten fünf im Joker Fotoshooting-Ranking geschafft und Spaß hatten wir natürlich auch 😉